Campact verbindet 2.185.889 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Europäischer Aktionstag:
Bauernhöfe statt Agrarindustrie!

Datum: 12. März 2013, 11.00 bis 15.30 Uhr
Ort: vor dem Europäischen Parlament in Straßburg

Fließen unsere Steuergelder weiter an die Agrarindustrie und in Monokulturen? Oder wird mit den Agrarsubventionen der EU endlich eine nachhaltig-bäuerliche und global verantwortliche Landwirtschaft gefördert? Am 12. März debattieren die Europa-Abgeordneten in Straßburg die EU-Agrarpolitik (GAP), am nächsten Tag entscheiden sie. Gemeinsam läuten wir am 12. März eine Agrarwende ein!

Die Abgeordneten müssen dafür sorgen, dass nur Landwirte Geld erhalten, die auf ihren Äckern Feldfrüchte im Wechsel anbauen, Wiesen und Weiden bewahren sowie mindestens sieben Prozent ihrer Fläche für mehr Artenvielfalt nutzen. Bäuerliche Betriebe müssen gezielt gefördert und kostendeckende Erzeugerpreise ermöglicht werden. Wir schätzen die tägliche Arbeit der Menschen auf den Bauernhöfen. Sie müssen im Zentrum der Reformen stehen. Wir brauchen Vielfalt statt Monokulturen und Bauernhöfe statt Agrarindustrie! Exportsubventionen müssen abgeschafft und es muss überwacht werden, wie sich Agrarexporte und -importe auf Kleinbauern in Entwicklungsländern auswirken.

 

Programm:

9.30 Uhr Schnippeldisko: Gemüse schippeln für die Suppe mit Zutaten für eine gute Agrarreform

11:00 Uhr Kundgebung: Diskussion mit EU-Abgeordneten, Reden von Vertreter/innen europäischer Initiativen

ab 14:30 Uhr Menschenkette um das Parlamentsgebäude

 

Kommen Sie zur Aktion!

Mit vielen Plakaten und Kostümen lassen wir eine bunte Aktion vor dem Parlamentsgebäude entstehen – und protestieren für eine vielfältige Landwirtschaft.

Reihen Sie sich ein in die Menschenkette! Rund um das Parlamentsgebäude bilden wir mit Hunderten Aktiven eine Menschenkette und tragen von allen Seiten unsere Botschaften an die Abgeordneten heran. Damit dies gelingt, müssen viele Menschen mitmachen.

Bringen Sie Gemüse mit für unsere GAP-Suppe! Wir zeigen den Abgeordneten, was die richtigen Zutaten für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) sind. Zusammen kochen wir während der Schippeldisko eine feurige Suppe und löffeln sie gemeinsam mit vielen Abgeordneten beim Supp`n Talk.

Sie haben noch Zeit bis zum Mittwoch, den 13. März zu bleiben? Dann findet die eigentliche Abstimmung im Parlament. Ab 11.30 Uhr findet unter dem Motto „Arche Noah“ eine agrarpolitische Bootstour von der Straßburger Innenstadt zum Europäischen Parlament statt.

Können Sie bei der Aktion dabei sein? Dann schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an aktion@campact.de, damit wir planen können. Bringen Sie gerne selbst gemalte Schilder und Banner mit, damit unser Protest bunt und vielfältig wird!

 

Übernachten

Aktive aus Straßburg bieten eine Bettenbörse an. Schreiben Sie an Laura Chatel. Sie spricht Englisch und Französisch und braucht folgende Infos von Ihnen: Personenzahl, per Auto oder Bahn unterwegs, Ankunft und Abfahrt, Alter, gesprochene Sprachen.

 

Mobilisieren Sie mit!

Für eine geschlossene Menschenkette um das EU-Parlament brauchen wir über 300 Menschen. Helfen Sie uns bei der Mobilisierung!

Empfehlen Sie die Aktion per E-Mail

...per Facebook

...und per Twitter.

Bestellen Sie Plakate mit einer E-mail an info@meine-landwirtschaft.de.

 

Die Aktion wurde von ARC 2020 und dessen Good Food, Good Food Farming Campaign initiiert und wird von folgenden Organisationen, Verbänden und Initiativen unterstützt:

AbL, BUNDjugend, Bioland, BUND, Brot für die Welt, Campact, Deutscher Berufs- und Erwerbsimkerbund, Demeter, Eco Ruralis, Les Jeunes Ecologists, E.P.B.A., Friends of the Earth Europe, GLS Zukunfsstiftung Landwirtschaft, Mellifera, Meine Landwirtschaft, Nabu, ÖBV, Pig Business, Save our Seeds, Slow Food Deutschland, Slow Food France