Nimm mit 667.433 Campact-Aktiven Einfluss
auf aktuelle politische Entscheidungen.

Kein Endlager in Gorleben

Samstag, 28. April 2012:

Kundgebung und Kultur in Gorleben!

Zur Zeit verhandeln Umweltminister Röttgen und die Bundesländer über die Suche nach einem Atommüll-Endlager. In einem intransparenten und übereilten Verfahren soll ein Endlagersuch-Gesetz übers Knie gebrochen werden - mit Gorleben. Doch der Salzstock ist geologisch völlig ungeeignet. Deshalb fordern wir: Das Endlagerprojekt Gorleben muss vom Tisch und endlich unumkehrbar aufgegeben werden!

Am 28. April findet deshalb eine ganz besondere Demonstration am Bergwerk Gorleben statt: Nach einer Kundgebung wird das Gelände kulturell umzingelt - mit Tanz und Theater, Mundorgeln und Megaphonen, Trillerpfeifen und Transparenten. Um 13 Uhr geht es los. Kommen Sie am 28. April mit Familie, Freund/innen und Bekannten nach Gorleben und umzingeln Sie mit!

Anreise

Am einfachsten kommen Sie nach Gorleben mit organisierten Bussen. Aus Hamburg, Lüneburg und Uelzen organisiert die Anti-Atom-Initative .ausgestrahlt insgesamt 25 kostenlose Busse. Und auch aus zahlreichen weiteren Städten kann man gegen einen kleinen Beitrag ganz bequem zur Kulturellen Umzingelung anreisen.

Die Kundgebung wird von der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg organisiert und von einem breiten Bündnis unterstützt.

Kontakt | Impressum | Datenschutz

Empfehlen