Nimm mit 667.433 Campact-Aktiven Einfluss
auf aktuelle politische Entscheidungen.

Finanzkrise

Dammbau vor der Frankfurter Börse

Mit einem Wall aus tausenden Sandsäcken vor der Frankfurter Börse forderten wir am 17. Juni kurz vor den Verhandlungen um die Finanztransaktionssteuer: Spekulation endlich eindämmen!

Schauen Sie sich den Film zur Aktion an!

Finanzkrise

Frau Merkel, legen Sie die Finanzhaie an die Kette!

Vor der Kabninettsitzung am 23. Mai forderten wir in Berlin mit einer Aktion von Kanzlerin Merkel, sich endlich vehement für die Einführung der Spekulationssteuer einzusetzen. Finanzminister Schäuble will die Steuer, Wirtschaftsminister Rösler sträubt sich. Das muss sich ändern!

Lesen Sie den Aktionsbericht!

Finanzkrise

Online-Appell: FDP-Blockade auflösen!

FDP-Blockade auflösen!

Endlich hat die FDP ihre Blockade gegen die Finanztransaktionssteuer aufgegeben. Einen Beitrag dazu hat das Engagement von über 100.000 Campact-Aktiven geleistet.Vielen Dank!

Finanzkrise

Aktionen für eine Finanztransaktionssteuer

Mit gleich zwei Aktionen setzten wir uns diese Woche für eine Finanztransaktionssteuer ein: Am Montag feierten als "Finanzlobbyisten" verkleidete Aktive in einer satirischen Aktion den Blockadekurs der FDP. Am Mittwoch nahmen wir mit einer Aktion vor dem Bundeskanzleramt Kanzlerin Merkels Rolle in den Fokus: Sie muss sich jetzt für eine Finanztransaktionssteuer auch in der Eurozone einsetzen und darf sich dabei nicht von der FDP ausbremsen lassen. Schauen Sie sich unseren Film an!

Finanzkrise

Online-Appell: Banken in die Schranken!

Banken in die Schranken!

Weltweit entsteht eine Bewegung gegen die Macht der Banken. Jetzt müssen politische Schritte folgen: Durch eine strenge Regulierung müssen die Finanzmärkte entwaffnet werden. Unterzeichnen Sie den Appell an Kanzlerin Merkel!

Finanzkrise

12. November: Frankfurter Banken- und Berliner Regierungsviertel umzingelt!

Banken- und Regierungsviertel umzingeln!

Gemeinsam mit 18.000 Menschen verlangten wir am 12. November endlich Konsequenzen aus der Finanzkrise zu ziehen und Banken in die Schranken zu weisen: Symbolisch umzingelten wir gleichzeitig das Frankfurter Banken- und das Berliner Regierungsviertel. Jetzt müssen wir weiter Druck machen, damit sich etwas verändert. Schauen Sie unser Aktionsvideo!

Finanzkrise

21. Oktober am Kanzleramt: "Banken in die Schranken"

Als am Freitag, den 21. Oktober 2011 die Koalitionsspitzen vor dem Kanzleramt vorfuhren, um über das Bankenrettungspaket zu verhandeln, hielten wir ihnen unsere ganz konkreten Forderungen entgegen. Lesen Sie unseren Blogbericht und schauen Sie unseren Film!

BannerProtest mit der eigenen Homepage!

Banner

Haben Sie eine eigene Webseite oder einen Blog? Wir haben Banner vorbereitet, die Sie ganz einfach in Ihre Webseite einfügen können. Damit erreichen Ihre Besucher/innen mit einem Klick die Kampagnen-Homepage.

Finanzkrise

15. Oktober: Finanzmärkte entwaffnen!

Weltweiter Aktionstag am 15.10.: Finanzmärkte entwaffnen!

8.000 in Frankfurt, 10.000 in Berlin, insgesamt 40.000 Menschen sind am Samstag, den 15. Oktober hierzulande im Rahmen eines weltweiten Aktionstags gegen die Macht der Finanzmärkte auf die Straße gegangen – nach dem Vorbild der gewaltfreien Proteste etwa in Spanien oder Israel.

Schauen Sie sich die Fotos aus Frankfurt an!

Freunde informierenEmpfehlen Sie die Kampagne weiter

Sie können Freunde, Freundinnen und Bekannte per Email auf die Kampagne hinweisen. Wir haben dazu eine Mobilisierungs-E-Mail vorbereitet. Diese kann gleichzeitig an fünf Adressen verschickt werden.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Hilfe | Newsletter [ab-]bestellen | Drucken

Empfehlen

Teilen

Kampagnenpartner

Steuer gegen Armut Attac Oxfam