Nimm mit 667.433 Campact-Aktiven Einfluss
auf aktuelle politische Entscheidungen.

Wie gewährleistet Campact Sicherheit und Datenschutz?

Über die Campact-Webseiten bringen immer mehr Menschen ihren politischen Willen zum Ausdruck. Sie engagieren sich so gemeinsam für eine zukunftsweisende Politik oder drücken ihren Protest aus, wenn Gemeinwohl-Interessen bedroht sind. Bei E-Mail-Aktionen und Petitionen werden dabei persönliche Angaben wie Name und Anschrift übermittelt, um zu unterzeichnen.

Als erste Datenschutzmaßnahme ist jede dieser Aktionen mit einer Bestätigung durch Sie verbunden (Double-Opt-In-Verfahren): Entweder, indem Sie Sie sich einmal unter MyCampact registrieren und dann ein persönliches Passwort benutzen. Das erspart Ihnen zudem wiederholte Eingaben. Oder indem Sie zu einer Aktionsteilnahme eine E-Mail erhalten, die Sie persönlich bestätigen. Erst dann gilt eine Aktion als unterzeichnet.

Auch das Abonnement des E-Mail-Newsletters von Campact bestätigen Sie auf diese Weise. So wird unerwünschte Informationszusendung (Spam) wirkungsvoll verhindert.

Anders als viele andere Organisationen sendet Campact auch keine Werbebriefe oder Werbemails an Campact unbekannte Adressen (sogenannte Kaltmailings).

Uns ist sehr daran gelegen, dass Sie genau wissen, welche Daten von uns gespeichert werden und zu welchem Zweck wir sie verwenden. Als gemeinnütziger Verein unterliegen wir den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG).

  • Von uns erhobene personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift, Telefonnummer, bisherige Spenden und Kommunikation) werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für die Zwecke von Campact verwendet.
  • Damit wir uns ganz auf die Kampagnenarbeit konzentrieren können, arbeiten wir in einigen Bereichen mit externen Dienstleistern zusammen. So stellt z.B. eine Partnerfirma sicher, dass Sie nach einer Spende eine steuerlich absetzbare Spendenquittung zugesandt bekommen. Solche Partnerfirmen werden von Campact vertraglich gebunden, diese ausschließlich für die eng definierten Aufgaben zu verwenden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.
  • Wie im Bundesdatenschutzgesetz festgelegt, haben Sie natürlich auch bei Campact jederzeit die Möglichkeit, die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu erfragen, zu korrigieren oder zu löschen, bzw. zu sperren. Spendendaten müssen wir allerdings im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist archivieren.
  • Die Übertragung ihrer Angaben erfolgt bei Kontoinformationen u.ä. über eine verschlüsselte Verbindung wie beim Online-Banking.
  • Campact wirbt auch im Internet mit Suchwort- oder inhaltsbezogener Online-Werbung. Dazu schalten wir über Drittanbieter wie etwa Google entsprechende Anzeigen. Diese verwenden zum Teil Cookies auf Grundlage vorheriger Besuche eines Nutzers auf der Website. Nutzer können die Verwendung von Cookies generell in ihren Browsereinstellungen bzw. speziell durch Google deaktivieren, indem sie die Seite zur Deaktivierung von Google-Werbung aufrufen. Alternativ können Nutzer die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter limitieren oder deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen oder ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Die Anzeigen haben bereits mehrere zehntausend Menschen zu Campact geführt und damit das Gewicht unserer Organisation weiter erhöht.

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz bei Campact haben, beantworten wir diese natürlich gerne. Sie können unseren Ansprechpartner per E-Mail unter datenschutz@campact.de kontaktieren.

Haben Sie vielen Dank für Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema!

Ihr Campact Team


Kontakt | Impressum | Datenschutz

Empfehlen

Ich möchte Campact unterstützen!

Werden Sie Förderer >>