Campact verbindet 1.982.047 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Einladung zum Presse- und Fototermin von Campact e.V.

Do 25.3. : Protestaktion und Unterschriftenübergabe vor der Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor der Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses am Donnerstag werden Bürgerinnen und Bürger vor dem Reichstagsgebäude Aufklärung fordern. Zwei symbolische Geheimagenten mit Schlapphut werden dabei vorführen, wie die Zusammenarbeit zwischen deutschen und US-amerikanischen Geheimdiensten im schlimmsten Fall abläuft. Mit Plakaten und Sprechchören werden Bürger eine bessere Kontrolle der Geheimdienste und eine Ende der Massen-Überwachung verlangen.

Anschließend werden wir die mehr als 125.000 Unterschriften unter dem Online-Appell "Wir lassen uns nicht länger bespitzeln" an die Mitglieder des NSA-Untersuchungsausschusses überreichen. (https://www.campact.de/geheimdienste/appell/teilnehmen/)

Zeit: Donnerstag, 25.9.2014 um 10:30 Uhr

Ort: Vor dem Reichstag, Platz der Republik 1, 10557 Berlin

Der Termin ist auch für die Bildberichterstattung geeignet.

Mit der Aktion wollen Campact, digitalcourage, das Forum Informatiker für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung FIfF und die Deutsche Vereinigung für Datenschutz (DVD) auch den Mitgliedern des NSA-Untersuchungsausschusses bei ihrer Aufklärungsarbeit den Rücken stärken. Und gegen die massiven Schwärzungen von Akten durch die Bundesregierung protestieren.

Weitere Informationen: https://www.campact.de/geheimdienste/

Für Fragen, Interviews und O-Töne stehen Ihnen vor Ort gerne zur Verfügung:

Yves Venedey, stellvertr. Pressesprecher Campact e.V., mobil 0151-26846893, presse@campact.de, www.campact.de

Kontakt

Svenja Koch
Pressesprecherin

Diese Kontaktdaten sind nur für Pressekontakte. Wenn Sie sonstige Fragen oder Anliegen haben, bitten wir Sie hier Kontakt mit uns aufzunehmen.

Blog