Protest mit fliegendem Riesen-Laschet gegen die Klimaschutz- Blockade der CDU

Düsseldorf, 5. Juni 2021. Die Bürgerbewegung Campact hat heute gegen die Klimaschutz-Blockade der CDU protestiert. Anlass war die Landesvertreterversammlung der CDU Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, bei der Armin Laschet auf Platz 1 der Landesliste für die Bundestagswahl gewählt wurde. Mit einem über fünf Meter hohen Laschet-Ballon mit der Aufschrift „Klimaschutz bei CDU/CSU? Nichts als heiße Luft!” zeigten Protestierende, was diese Aufstellung für den Klimaschutz bedeutet: Blockade.

Matthias Flieder, Campaigner bei Campact: “Kurz nach dem Klima-Urteil aus Karlsruhe forderte Laschet plötzlich Klimaschutz. Aber ein Blick nach NRW zeigt: Das ist nichts als heiße Luft. Ministerpräsident Laschet blockiert die Energiewende, wo er kann. Kohle lässt er noch auf Jahre abbaggern, aber die Erneuerbaren bremst er aus. Armin Laschet steht hinter einem Gesetz für Verbotszonen von Windrädern – ein Angriff auf den Klimaschutz. Daher machen wir heute klar: Wer Klimaschutz sabotiert, wird kein Kanzler.”

Weiter Informationen:
Zum Online-Appell „Laschets Windkraft-Verbot stoppen“ hier.

Iris Rath

Iris Karolin Rath ist Pressereferentin bei Campact.

Die Pressestelle bietet Journalist*innen Informationen zu Kampagnen und Themen von Campact und WeAct (auch Bildmaterial) und vermittelt Gesprächspartner*innen.

N.N.

Pressesprecher*in