Campact verbindet 1.982.879 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Pressemitteilung

Gegen die Kriminalisierung der Anti-Kohle-Proteste vom 15.-17. August

Verbände und NGOs solidarisieren sich mit den Aktivisten im Rheinischen Revier

Berlin, 23. August 2015. Nach dem Protestwochenende gegen Kohlekraft am 15.-17.8.2015 im Rheinischen Revier stellen sich etliche Nichtregierungsorganisationen gegen eine Kriminalisierung der Aktivisten. Sie protestieren gegen die Härte des Polizei- und Security-Einsatzes. Darunter sind Attac, Campact, Oxfam, Robin Wood und weitere mehr.

In der heute veröffentlichten Solidaritätserklärung wird betont, dass alle Blockaden des Wochenendes konsequent friedlich waren und Eskalationen vermieden. Dennoch sei es zu erheblichen Verletzungen von Aktivisten, z.B. durch Schlagstöcke und massiven Pfefferspray-Einsatz gekommen. Menschen seien gefährdet worden, indem Ihnen die Flüssigkeitsaufnahme verweigert wurde. Im Hambacher Tagebau seien an Gleise angekettete Aktivisten durch eine weiter rollende Werksbahn gefährdet worden. Über 300 Aktivisten wurden in Gewahrsam genommen. Nach Presseberichten kündigte RWE Strafanzeigen in rund 800 Fällen an, auch gegenüber Journalisten.“

Die Organisationen erklären weiter: „Wir verurteilen die völlig unverhältnismäßige Härte von Polizei und RWE-Security gegenüber den Aktivisten und einigen Journalisten. Wir fordern RWE auf, den berechtigten zivilen Ungehorsam nicht juristisch zu verfolgen, sondern jetzt den Kohleabbau zu beenden, der Menschen weltweit gefährdet und ganze Landstriche verwüstet.“

Die Solidaritätserklärung wurde unterzeichnet von (in alphabetischer Reihenfolge):
Attac. Bundeskoordination Internationalismus, Buirer für Buir, Campact, Lebenslaute, Oxfam, Robin Wood, Urgewald, Weed

Für Presseanfragen:
Chris Methmann (Campact), Tel: 0163-260 5153

Weitere Informationen:
Die Solidaritätserklärung im Wortlaut
Homepage der Kampagne "Ende Gelände" 

Kontakt

Svenja Koch
Pressesprecherin

Diese Kontaktdaten sind nur für Pressekontakte. Wenn Sie sonstige Fragen oder Anliegen haben, bitten wir Sie hier Kontakt mit uns aufzunehmen.

Blog