Campact verbindet 1.246.120 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Reichtum vernünftig besteuern!

Für 100 Milliarden schlüpfen Spaniens Banken unter den Euro-Rettungsschirm. Gerettet werden damit auch die Vermögen deutscher Kapitalanleger. Spitzenverdiener und Vermögende müssen stärker an den Kosten der Krise beteiligt werden.

Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell!

96.645
Nov. 19 2012
Titelbild von Publik-Forum: Gefährlicher Reichtum - warum wir eine gerechte Verteilung brauchen

Dossier: Gefährlicher Reichtum

Der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich und der Notwendigkeit von Umfairteilung widmet sich die aktuelle Ausgabe der kritisch-christlichen Zeitschrift Publik-Forum. Das umfangreiche Dossier mit dem Titel "Gefährlicher Reichtum" bringt neben vielen Fakten und Argumenten zum Thema auch Einblicke in das Bündnis "Umfairteilen - Reichtum besteuern", zu dem auch Campact gehört. Nicht nur für Christinnen und Christen spannende Lektüre! Das Heft kann online bestellt oder kostenlos getestet werden.

Sep. 29 2012

Über 40.000 Menschen demonstrieren für UmFAIRteilung!

Reichtum besteuern - umFAIRteilen! Diese Forderung trugen wir am 29.9. in über 40 Städten auf die Straße - gemeinsam mit Gewerkschaften, Sozialverbänden und vielen Initiativen.

Aug. 21 2012
Aktionsteilnehmerinnen von jung bis alt fordern: Umfairteilen - Reichtum besteuern!

Große Mehrheit für Vermögensteuer

Drei von vier Bundesbürgern befürworten die Wiedereinführung der Vermögensteuer - zu diesem Ergebnis kommen gleich mehrere repräsentative Umfragen. Dem von Campact im April 2012 beauftragte Meinungsforschungsinstitut Forsa zufolge plädieren 77 Prozent der Deutschen für die Besteuerung von Vermögen, das 1 Million Euro pro Haushalt übersteigt. Eine aktuelle Umfrage von Faktenkontor/Toluna vom August bestätigt nun dieses Ergebnis: Auch hier sprachen sich 74 Prozent der Befragten für die Vermögensteuer aus.

Aug. 03 2012

Aktion für Vermögenssteuer vor dem Kanzleramt

Eine der reichsten Enten der Welt nahm am 3. August vor dem Kanzleramt zwischen glitzernden Goldbarren und Säcken von Goldmünzen ein öffentliches Geldbad. Über 80 Menschen forderten, das Vermögen "umzufairteilen" - für mehr Kita-Plätze, bessere Pflege, den öffentlichen Nahverkehr und die Energiewende.

Die Aktion war Startschuss für das Bündnis "Umfairteilen - Reichtum besteuern!", das für den 29. September zu einem bundesweiten Aktionstag mobilisiert. Die Medienresonanz ist gewaltig.

Mai 02 2012

17.000 Unterschriften für die Spitzenkandidaten

Wie überreicht man innerhalb einer Stunde allen Spitzenkandidat/innen im NRW-Wahlkampf die 17.000 Unterschriften unter unseren Appell für die Vermögenssteuer, schart die gesamte landesweite Presse um sich und wird mit seiner Forderung vor einem Millionenpublikum erwähnt?