Tempolimit

In einem bahnbrechenden Urteil hat ein Gericht die Ampel zum Klimaschutz verurteilt: Die Sektoren, die ihre Klimaziele verfehlen, müssen umgehend Sofortprogramme vorlegen. Vor allem im Verkehr muss die Ampel jetzt liefern. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) darf sich jetzt nicht mehr drücken – mit einem Tempolimit lässt sich der CO₂-Ausstoß massiv senken.

Tempolimit jetzt! Einfach und effektiv: Ein Tempolimit schützt das Klima, verhindert Staus und Unfälle. Doch die FDP entzieht sich den Fakten – und blockiert. Fordere von Verkehrsminister Wissing jetzt ein Tempolimit. Bereits 0 Unterzeichner*innen Appell unterzeichnen

5-Minuten-Info

Der Verkehr steht beim Klimaschutz schlecht da. Um die Klimaziele zu erreichen, muss der Verkehrsbereich bis 2030 271 Millionen Tonnen CO₂ einsparen. Eine neue Studie aus dem Umweltbundesamt zeigt: Ein Tempolimit könnte mehr helfen als gedacht. Insgesamt ließen sich damit fast 30 Prozent der benötigten Emissionen bis 2030 reduzieren – mehr als doppelt so viel wie bisher angenommen. Ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz. Und das auch noch kostengünstig: Der Staat muss nur Verkehrsschilder aufstellen.

Beinahe alle Länder der Welt, außer Deutschland, haben ein allgemeines Tempolimit. Die wenigen Ausnahmen sind Länder wie Nordkorea, Haiti, Somalia, Libanon, Myanmar, Burundi oder der Inselstaat Dominica. Das Tempolimit hat sich auf der ganzen Welt durchgesetzt. Jetzt ist auch in Deutschland Zeit dafür.

Je langsamer ein Auto fährt, desto weniger Treibhausgase stößt es aus. Mit einem Tempolimit 100 könnte Deutschland jährlich 9,6 Millionen Tonnen CO₂ einsparen. Kurz nach Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine hat Campact ein Tempolimit 130 gefordert, um uns aus der Abhängigkeit von Russland zu lösen. Mit Blick auf die nötigen CO₂-Reduktionen, um die Klimaziele einzuhalten, reicht das nicht aus. Deshalb gehen wir jetzt weiter. Aktuelle Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe zeigen, dass wir mit Tempo 100 viel mehr Emissionen einsparen könnten.

Mit einem Tempolimit von 80 km/h auf Landstraßen könnte Deutschland jährlich 1,4 Millionen Tonnen CO₂ einsparen. Das ist gut fürs Klima und notwendig, damit nicht zu viele Menschen von der Autobahn auf die Landstraße ausweichen. Viele Nachbarländer machen es vor: Auch Frankreich, Dänemark, die Niederlande und die Schweiz fahren außerorts maximal 80.

Ein Tempolimit kann Leben retten: Auf der A4 zwischen Köln und Aachen starben innerhalb weniger Monate neun Menschen bei Unfällen. Nach Einführung eines Tempolimits gab es auf der Strecke keine Todesopfer mehr. Die Rechnung ist einfach. Je langsamer ein Auto fährt, desto kürzer ist der Bremsweg. Ein positiver Nebeneffekt: Es gibt weniger Staus und spart auch noch Spritkosten.

Die Mehrheit der Bevölkerung ist längst für ein Tempolimit. Auch SPD und Grüne befürworten es schon lange. Doch die FDP, allen voran ihr Verkehrsminister Volker Wissing, verschließt sich den Fakten und verhindert bislang dessen Einführung.

  • „Ein Tempolimit ist notwendig”, Süddeutsche Zeitung, 25. Januar 2023
  • „Tempolimit würde Klima deutlich stärker schützen als bisher angenommen”, Spiegel Online, 19. Januar 2023
  • „Flüssiger Verkehr für Klimaschutz und Luftreinhaltung”, Umweltbundesamt, Januar 2023
  • „Berechnung des CO2-Einsparpotentials eines generellen Tempolimits”, Deutsche Umwelthilfe, 27. Januar 2023

Schließe Dich uns an

Mehr zum Thema Verkehr im Campact-Blog

Blog 10.05.2024 Matthias Flieder Der Anzeigenhauptmeister – Held oder Denunziant? Der selbsternannte Anzeigenhauptmeister meldet Falschparker*innen in ganz Deutschland. Viele Menschen haben dafür kein Verständnis, dabei will er nur geltendes Recht umsetzen. Mehr im Blog lesen Blog 16.04.2024 Christoph Bautz Klimaschutz nach dem Zufallsprinzip Ein neuer Klima-Bericht ist veröffentlicht. Was viele ahnten, bewahrheitet sich: Deutschlands Verkehrssektor ist eine klimapolitische Katastrophe. Einmal mehr zeigt sich, wie die Verkehrswende vom zuständigen Verkehrsminister verschlafen wurde. Anstatt Lösungen zu präsentieren, wird kurzerhand das gesamte Klimaschutzgesetz aufgeweicht. Das rettet zwar Wissing vor der Ausführung seiner Hausaufgaben, hilft aber kein bisschen dem Klima. Mehr im Blog lesen Blog 12.04.2024 Matthias Flieder Flugtaxis: Wissings Irrflug Seit Jahren werden Flugtaxis als ein wichtiges Verkehrsmittel der Zukunft angepriesen, vor allem von liberalen Politiker*innen. Jetzt will Deutschland Millionen Steuergelder investieren – mit hohem Risiko und kleinem Nutzen. Mehr im Blog lesen
WeAct entdecken
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen