Nahaufnahme: Die Mitglieder von Campact e.V.

Mitglieder aus dem Förderkreis

Christoph Kranich

 

Christoph Kranich, Jahrgang 1953, hat Erwachsenenbildung, Gesundheitsmanagement und Krankenpflege gelernt, war seit den 70er Jahren in der Ökobewegung aktiv, begleitet seit 1980 die „Gesundheitsbewegung“ (Gesundheitsläden, Gesundheitstage, Gesundheitsakademie, Patientenstellen) und ist seit 1995 bei der Verbraucherzentrale Hamburg zuständig für Patientenschutz und Patientenbeteiligung.  An Campact interessiert ihn u.a., welche demokratische Struktur die effektivste Bürgerbeteiligung ermöglicht.

Judith GehroldJudith Gehrold, Jahrgang 1966, hat Publizistik, Kommunikationswissenschaft und Germanistik in Berlin studiert. Bereits während des Studiums beschäftigte sie sich mit den Themen Bildung, Gesundheit und Ökologie. Sie arbeitete mehrere Jahre als PR-Managerin in Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen. Aktuell ist sie als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die BruderhausDiakonie tätig sowie als freie Redakteurin, Konzepterin und Texterin. Was ihr an Campact besonders gefällt: Campact kommuniziert politische Themen und Positionen klar und verständlich und bietet vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren.

Dr. Thomas Kopp, Jahrgang 1983, ist seit November 2013 Förder_innen-Vertreter. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er als MitarbPortrait Tom Kopp, Förderer-Vertreter in der Mitgliederversammlungeiter des gemeinnützigen Vereins Common Future. Derzeit organisiert Tom die I.L.A. Werkstatt, eine Fortbildung für Multiplikator_innen zum Thema „Imperiale Produktions- und Lebensweisen: Ausbeutungsstrukturen im 21. Jahrhundert“. Davor promovierte er an der Uni Göttingen im Bereich der Agrarökonomik. Außerdem ist er Gründungsmitglied des Projekts ecapio. Ecapio filmt anspruchsvolle Vorträge zu den Themen „Globale-, Soziale- und Ökologische Gerechtigkeit“, die im Netz kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Gisa Rewinkel, Jahrgang 1962, im ersten Leben Diätassistentin, dann StudiumPortrait der Förderer-Vertreterin Gisa Rewinkel der Sozialpädagogik in HH, Sozialtherapeutin HIGW, seit 1995 Mitarbeiterin in einer feministischen Frauenberatungsstelle in HH. Schwerpunktthemen sind berufsbedingt diskriminierende Aspekte in Leben von Frauen und häusliche Gewalt; aber auch der Frieden zwischen den Geschlechtern und die Weiterentwicklung der Zivilgesellschaft.
Campact zu unterstützen ist ihr ein Vergnügen, weil der Verein sich um eben diese Weiterentwicklung durch Partizipation und Bildung bemüht und eine glaubwürdige Alternative zur klassischen Parteimitarbeit bietet.

Mitglieder aus dem Mitarbeiterkreis


Chris Methmann, Jahrgang 1981, ist seit über zehn Jahren aktiv in der Umwelt- und globalisierungskritischen Bewegung. Bevor er 2014 zu Campact kam, war er Mitglied im Koordinierungskreis von Attac Deutschland und hat dort zu Themen rund um Globalisierung und Ökologie gearbeitet. Unter anderem hat er die Kongressreihe McPlanet.com mitorganisiert. Chris hat Politikwissenschaft, Jura und VWL studiert und an der Universität Hamburg zu internationaler Klimapolitik, Klimasicherheit und Klimamigration promoviert. Bei Campact arbeitet er seit anfang 2014 als Campaigner.

Anne Leonhardt

Anne Leonhardt, Jahrgang 1975, ist ursprünglich Agraringenieurin mit dem Schwerpunkt Ökologischer Landbau. Nach einigen Jahren praktischer Arbeit auf Ökobetrieben sowie 2 längeren Projektaufenthalten in Brasilien und einer kurzen Redakteurstätigkeit bei der Bauernstimme arbeitet sie seit Mai 2006 bei Campact im Organizing.

 

 

Lara DLara Dovifatovifat, Jahrgang 1990, hat Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin sowie in Russland, Litauen und der Ukraine studiert. Während ihres Studiums war sie u.a bei einer PR Agentur für nachhaltigen Konsum, SumofUs.org, dem ZDF sowie am Institut für Sozialwissenschaften im Bereich Stadtentwicklung und Gentrifizierung tätig. Die letzten Jahre hat sie in der Medikamentenkampagne von Ärzte ohne Grenzen in Berlin und Johannesburg gearbeitet. Bei Campact arbeitet sie als Campaignerin.

 

Tobias Mindt

Tobias Mindt, Jahrgang 1982, absolvierte in Kiel seine Ausbildung zum Bürokaufmann. Seit 2009 arbeitete er als selbstständiger Kulturmanager vor allem für tanzbar_bremen e.V. und steptext dance project in Bremen. Von September bis November 2014 unterstütze er als Veranstaltungsassistenz die Organisation und Planung des Campact-Jubiläumskongress und ist seit Dezember 2014 im Anfragemanagement tätig.

 

Berufene Mitglieder


Marita Wiggerthale, Jahrgang 1964. Sie ist Agrarexpertin bei Oxfam Deutschland. Ihr Themenfeld umfasst Welternährungsfragen und den internationalen Agrarhandel. Nach ihrem Magisterstudium der Politik, Wirtschaft und Pädagogik war Marita Wiggerthale als Generalsekretärin der Internationalen Katholischen Landjugendbewegung mit Sitz in Brüssel tätig und arbeitete dann zwei Jahre bei Germanwatch als Handelsexpertin bevor sie zu Oxfam Deutschland wechselte.

 

Daniel MittlerDaniel Mittler, Jahrgang 1973, ist Politischer Direktor von Greenpeace International. Bei Campact ist er privat aktiv. Er arbeitet seit Langem daran, soziale und ökologische Bewegungen zusammenzubringen und lokale, nationale und globale Fragen zusammenzudenken. So war er einer der Initiatoren der McPlanet.com-Konferenzen und von CorA – dem Netzwerk für Unternehmensverantwortung. Daniel Mittler hat Politik, Afrikanistik und Stadtplanung in Edinburgh, Kingston (Ontario) und London studiert. Für dieDeutsche Stiftung United World Colleges wählt er jedes Jahr StipendiatInnen aus. Er bloggt unter greendaniel.blogspot.com.

Sebastian Dullien, Jahrgang 1975, ist Professor für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt “International Economics”Prof. Dr. Sebastian Dullen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Er ist außerdem Non-Resident Senior Fellow am American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) der Johns-Hopkins University in Washington, DC. Vor seiner Berufung an die Hochschule arbeitete Prof. Dullien für mehr als sieben Jahre in verschiedenen Funktionen bei der Financial Times Deutschland. Seit dem Beginn der Finanzkrise 2008/9 hat Professor Dullien seine Forschungsaktivitäten auf Fragen der Finanzmarktreform, der Reform des globalen Währungssystems und der Wirtschaftsordnung fokussiert.