Wie gewährleistet Campact Sicherheit und Datenschutz?

Über die Campact-Webseiten bringen immer mehr Menschen ihren politischen Willen zum Ausdruck. Sie engagieren sich so gemeinsam für eine zukunftsweisende Politik oder drücken ihren Protest aus, wenn Gemeinwohl-Interessen bedroht sind. Bei E-Mail-Aktionen, Petitionen oder Spenden werden dabei persönliche Angaben wie Name und Anschrift übermittelt und bei Campact gespeichert. Uns liegen die Themen Datenschutz und Datensicherheit sehr am Herzen und wir bemühen uns, den bestmöglichen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.

Datensparsamkeit

Das wichtigste Prinzip dabei ist die Datensparsamkeit. Wir haben unser Internet-Angebot grundsätzlich so gestaltet, dass dessen Nutzung anonym erfolgen kann. Um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern, speichern wir zu statistischen Zwecken Daten über den einzelnen Zugriff auf unsere Seiten – jedoch nur in anonymisierter Form. In Fällen, in denen wir personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, z.B. bei einer Teilnahme an einer Aktion, dem Anlegen eines persönlichen Accounts oder einem Kontaktformular, fragen wir nur nach solchen Daten, die wir in dem konkreten Fall zwingend benötigen und speichern diese nur solange wie es gesetzlich zulässig ist.

Datenschutz

Ihre bei uns gespeicherten Daten nutzen wir ausschließlich für die satzungsgemäßen Zwecke von Campact und zur Verbesserung der Gestaltung unserer Webseiten. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht weitergegeben. Es gibt aber zwei Ausnahmen. Damit wir uns ganz auf die Kampagnenarbeit konzentrieren können, arbeiten wir erstens in einigen Bereichen mit externen Dienstleistern zusammen. So stellt z.B. eine Partnerfirma sicher, dass Sie nach einer Spende eine steuerlich absetzbare Spendenquittung von Campact erhalten. Solche Partnerfirmen werden von uns vertraglich gebunden, diese Daten ausschließlich für die eng definierten Aufgaben zu verwenden. Die zweite Ausnahme bilden Fälle, wo die Datenweitergabe zur Bekämpfung vonAngriffen auf unsere IT-Infrastruktur notwendig ist , die Straftatbestände darstellen, oder die Funktionsfähigkeit unseres Webangebotes beeinträchtigen.

Webseiten von Campact werden verschlüsselt übertragen. Das gilt selbstverständlich auch für alle auf den Campact-Webseiten befindlichen Formulare. Eine Ausnahme bilden noch alle Seiten unseres Blogs, den Sie unter blog.campact.de erreichen.

Bei der Entwicklung unserer Software achten wir auf hohe Datenschutzstandards. So ist es z.B. bei Campact im Unterschied zu anderen Online-Angeboten nicht möglich, durch Eingabe einer E-Mailadresse zu ermitteln, ob der/die Besitzer/in dieser E-Mailadresse bereits Abonnent/in des Campact-Newsletters ist oder bereits an Aktionen teilgenommen hat.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte eines Besuchers abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den Rechner des Besuchers zu identifizieren. Zur besseren Benutzerführung und individuellen Leistungsdarstellung setzen wir permanente Cookies ein. Ferner verwenden wir sog. Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent.

Nutzung von Facebook, Twitter & Co.

Wir setzen nicht die von Facebook und anderen Anbietern angebotenen allgemein üblichen Buttons ein, die das Posten von Aktionsaufrufen in das eigene Facebook oder Twitter-Profil einfach machen. Diese Buttons leiten automatisch Informationen über alle Besucher/innen einer Website an Facebook, Google oder Twitter weiter. Mit den von Campact selbstentwickelten neuen Buttons wird auf den Campact-Seiten eine Verbindung zu den Diensten erst mit Klick auf den Button aufgebaut, wenn Sie sich z.B. zum Posten von Inhalten in Ihr Facebook-Profil entschieden haben. Vorher erfolgt keine Datenübertragung.
Darüber hinaus nutzen wir einige andere externe Dienste, die aufgrund ihres Umfangs der Einbindung, ihrer geringeren Verbreitung im Internet oder Ihrer Datenschutzauflagen weniger problematisch oder unproblematisch sind. Wir haben Ihnen eine Liste der auf Campact.de genutzten Dienste zusammengestellt.

Transparenz

Sie haben als Nutzer das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Für Auskünfte, Wünsche oder Anregungen zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Unter https://www.campact.de/me/ können Sie den allergrößten Teil Ihrer unter Campact gespeicherten Daten selbst einsehen, ändern oder löschen. Ausgenommen davon sind sicherheitsrelevante Bereiche wie vollständige Kontonummern, Spendeneingänge. Sofern Sie Petitionen auf unserer Plattform WeAct angelegt und / oder unterzeichnet haben, finden Sie eine Übersicht ihrer dort gespeicherten Daten im persönlichen Bereich.

Datensicherheit

Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, haben wir den Betrieb des Webservers konsequent von der Verwaltung besonders sensibler Daten (z.B. Kontonummern von Spender/innen und Fördermitgliedern) getrennt.
Mit dem Open-Sourcing der Kampagnensoftware Krautbuster verfolgt Campact eine Strategie der Offenheit. Campact stellt Krautbuster anderen Organisationen frei zur Verfügung und legt den Quelltext offen. Dadurch haben Viele ein jeweils hohes Interesse an der Sicherheit der bei uns eingesetzten Kampagnensoftware.

No Spam

Campact versendet Newsletter und andere Mails nur an Menschen, die diese selbst auf den Campact.de-Seiten bestellt haben. Um dies sicherzustellen, überprüfen wir jede bei Campact für den Newsletter gespeicherte E-Mailadresse durch ein sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren. Dazu senden wir Ihnen eine Bestätigungsmail. Erst wenn Sie den darin enthaltenen Bestätigungslink aktiviert haben, nutzen wir die Mailadresse zur weiteren Kommunikation mit Ihnen. So stellen wir wirkungsvoll sicher, dass wir nicht ungefragt Mails an Menschen verschicken (Spam).
Anders als viele andere Organisationen sendet Campact auch per Briefpost keine Werbebriefe oder Werbemails an Campact unbekannte Adressen (sogenannte Kaltmailings). Campact gibt grundsätzlich keine Adressen an Dritte (z.B. Kooperationspartner) weiter und kauft auch keine Adressen von Externen oder Kooperationspartnern.

Wenn Sie den Campact-Newsletter erhalten, können Sie diesen jederzeit unter https://www.campact.de/nl/abbestellen abbestellen.

Nutzung von Google Analytics

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseite erstellen wir pseudonyme Nutzungsprofile mit dem Webanalysedienst Google Analytics. Hierzu werden Informationen über Ihre Benutzung dieser Website in der Regel an einen Server von Google Inc.in den USA übertragen und dort gespeichert. Da wir die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert haben, wird Ihre IP-Adresse von Google Inc. jedoch zuvor innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Google Inc. wertet die Informationen über Ihre Benutzung dieser Website dann in unserem Auftrag aus, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Diese anonymen Webseiten-Reports erfassen auch, wenn NutzerInnen über Google-Adwords auf unsere Webseite gelangen.

Sie können der Erstellung dieser Nutzungsprofile jederzeit widersprechen. Bitte klicken Sie hierzu auf den entsprechenden Link, den Sie finden, wenn Sie die Webseite ganz nach unten scrollen. Nähere Informationen zum Einsatz von Google Analytics finden Sie hier.

Kontakt zu Datenschutzfragen

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz bei Campact haben, beantworten wir diese natürlich gerne. Sie können unseren Ansprechpartner per E-Mail unter datenschutz@campact.de kontaktieren.

Haben Sie vielen Dank für Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema!
Ihr Campact Team