Daten­schutz­erklärung

Letzte Aktualisierung am  29. Juni 2022

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei Campact e.V. informieren. Falls darüber hinaus Fragen offen bleiben, kontaktieren Sie uns bitte via datenschutz@campact.de.

Im Juni 2019 wurde die Demokratie-Stiftung Campact ins Leben gerufen. Campact e.V. und die Stiftung betreiben entsprechend Art. 26 EU-DSGVO in „Joint Controllership“ eine Nutzer*innen-Datenbank. Diese wird ausschließlich von Mitarbeiter*innen der beiden Kooperationspartner*innen – unterstützt von einer Buchhaltungsfirma – bearbeitet. Die Demokratie-Stiftung Campact und Campact haben die Zusammenarbeit gem. Art. 26 EU-DSGVO vertraglich vereinbart und dabei insbesondere die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten der beiden Vertragspartner*innen geregelt.

Wie gewährleistet Campact Sicherheit und Datenschutz?

Über die Campact-Webseiten bringen immer mehr Menschen ihren politischen Willen zum Ausdruck. Sie engagieren sich so gemeinsam für eine zukunftsweisende Politik oder drücken ihren Protest aus, wenn Gemeinwohl-Interessen bedroht sind. Bei E-Mail-Aktionen, Appellen oder Spenden werden dabei persönliche Daten übermittelt und bei Campact gespeichert. Deshalb liegen uns Datenschutz und Datensicherheit sehr am Herzen und wir bemühen uns, den bestmöglichen Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten.

Datenschutz

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir aufwändige technische und organisatorische Maßnahmen. Die von Campact entwickelte Software wird regelmäßig von externen Sicherheitsexpert*innen geprüft und entlang ihrer Empfehlung weiter entwickelt.

Um Ihre Daten während der Nutzung unserer Webangebote zu schützen, setzen wir grundsätzlich Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen das daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Bei der Entwicklung unserer Software achten wir auf hohe Standards zur Sicherung Ihrer Daten gegen den Verlust an Dritte. So ist es zum Beispiel bei Campact im Unterschied zu anderen Online-Angeboten nicht möglich, durch Eingabe einer E-Mail-Adresse zu ermitteln, ob der*die Besitzer*in dieser E-Mail-Adresse bereits Abonnent*in des Campact-Newsletters ist oder bereits an Aktionen teilgenommen hat.

Welche Daten von Nutzer*innen speichert Campact?

In manchen Bereichen von Campact ist eine Aktivität oder Teilnahme nur möglich, wenn persönliche Daten von Campact-Unterstützer*innen übermittelt werden. Da Campact immer wieder neue Aktionsformate entwickelt, sind hier die wichtigsten Aktivitäten aufgeführt. Sie werden grundsätzlich bei allen Aktionsteilnahmen detailliert und passgenau über den Datenschutz informiert.

Appellunterschriften

Um Campact-Kampagnen möglich zu machen, werden bei einer Appellunterschrift die Unterzeichnung sowie E-Mail, Name und Ort bis zum Ende der Kampagne gespeichert. Eine langfristige Speicherung erfolgt nur, wenn sie unseren Newsletter abonnieren.

Die persönlichen Daten, also insbesondere die Appellunterschriften, werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Übergabe der Unterschriften an Appell-Empfänger*innen erfolgt im Rahmen von Campact- und WeAct-Appellen entsprechend der bei Appellunterschrift eingeholten ausdrücklichen Einwilligung unter Angabe von „Vorname, erster Buchstabe Name und Postleitzahl“ übergeben.

Appellunterschrift via Facebook

Wenn Sie einen unserer Appelle via Facebook unterzeichnen, übermittelt Facebook Ihren Namen, Ihr Profilbild und Ihre E-Mail-Adresse an Campact. Name und E-Mail-Adresse werden im weiteren Verlauf für die Unterschrift genutzt. Ihr Profilbild wird nicht genutzt und nicht von uns gespeichert.

Eine Verbindung wird erst mit dem Klick auf den Button aufgebaut, wenn Sie sich tatsächlich entschieden haben, via Facebook zu unterschreiben. Vorher erfolgt keine Datenübertragung.

Erst nach einem Klick auf den entsprechenden Button werden Inhalte des Drittanbieters nachgeladen. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Außerdem ist der Drittanbieter unter Umständen in der Lage, Trackingtechnologien zu implementieren. Campact e.V. hat auf die weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter keinen Einfluss. Mit dem Klick auf den entsprechenden Button geben Sie die Einwilligung, Inhalte des Drittanbieters nachzuladen.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung geben Sie durch Ihren Klick auf den Button. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieses Services dazu führt, dass Ihre Daten außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. In einigen Ländern besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein unsicheres Drittland auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Weitere Informationen zu Facebook und den Privatsphäre-Einstellungen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://de-de.facebook.com/about/privacy/) und den Nutzungsbedingungen (https://www.facebook.com/legal/terms) der Facebook Inc.

Appellunterschrift via Google

Wenn Sie einen unserer Appelle via Google unterzeichnen, übermittelt Google Ihren Namen, Ihr Profilbild, Ihre Spracheinstellungen und Ihre E-Mail-Adresse an Campact. Name und E-Mail-Adresse werden im weiteren Verlauf für die Unterschrift genutzt. Ihr Profilbild wird nicht genutzt und nicht von uns gespeichert.

Eine Verbindung wird erst mit dem Klick auf den Button aufgebaut, wenn Sie sich tatsächlich entschieden haben, via Google zu unterschreiben. Vorher erfolgt keine Datenübertragung.

Erst nach einem Klick auf den entsprechenden Button werden Inhalte des Drittanbieters nachgeladen. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Außerdem ist der Drittanbieter unter Umständen in der Lage, Trackingtechnologien zu implementieren. Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter keinen Einfluss. Mit dem Klick auf den entsprechenden Button geben Sie uns die Einwilligung, Inhalte des Drittanbieters nachzuladen.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung geben Sie duch Ihren Klick auf den Button. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieses Services dazu führt, dass Ihre Daten außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. In einigen Ländern besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein unsicheres Drittland auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Weitere Informationen zu Google und den Privatsphäre-Einstellungen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen und den Nutzungsbedingungen (https://policies.google.com/privacy) der Google Inc.

 

Spendenseiten

Hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die Demokratie-Stiftung Campact und Campact e.V. gemeinsam Verantwortliche (Art. 26 DSGVO). Das hilft, den Verwaltungsaufwand und damit die Kosten möglichst gering zu halten. Durch die gemeinsame Verarbeitung entstehen Ihnen keinerlei Nachteile. Insbesondere können Sie Ihre Rechte beiden Verantwortlichen gegenüber geltend machen. Die Informationspflichten werden ebenfalls von beiden Gesellschaften Ihnen gegenüber wahrgenommen, um sicherzustellen, dass Sie über die Verarbeitung entsprechend informiert werden. Ihre auf unseren Spendenseiten erfassten Daten werden von Campact elektronisch verarbeitet und gespeichert. Das ist für den Abbuchungsauftrag nötig sowie für die Belegung des Auftragseingangs und dafür, dass wir Ihnen Informationen über die Verwendung Ihrer Spende zusenden können. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Zusätzlich kann die Demokratie-Stiftung Campact auf diese Daten zugreifen, wenn die Stiftung eine Spende von Ihnen erhalten hat, aber ggf. Zuordnungsschwierigkeiten hat, also bspw. außer Ihrem Namen keine weiteren Kontaktdaten für die Ausstellung der Spendenbescheinigung hat. Umgekehrt können wir auf die Daten der Demokratie-Stiftung zugreifen, um den Erfolg eines Mailings nachzuvollziehen. Diese Zwecke stellen zugleich die berechtigten Interessen von uns und der Demokratie-Stiftung Campact dar, die wir mit der Verarbeitung verfolgen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Wenn Sie nicht möchten, dass die Demokratie-Stiftung Campact auf Ihre Daten bei Campact e.V. – oder andersherum – zugreift, können Sie dem durch eine E-Mail an datenschutz@demokratie-stiftung-campact.de widersprechen.

Campact ist gegenüber dem Finanzamt verpflichtet, die Spendendaten für zehn Jahre zu archivieren. Diese Archivierung erfolgt über ein System, das aus Sicherheitsgründen von unserer anderen Software entkoppelt ist. Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Die Verarbeitung der Daten erfolgt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung durch ein Buchhaltungsbüro (KR²).

WeAct-Petitionen

Auf der WeAct-Plattform können Campact-Unterstützer*innen ihre eigene Petition starten. Dazu werden die Unterzeichnung der Petition, E-Mail-Adresse, Name und Ort bis zum Ende der Petition gespeichert. Eine langfristige Speicherung erfolgt nur, wenn sie unseren Newsletter abonnieren. Name und Ort können von dem*der Initiator*in der Petition eingesehen und an die Empfänger*innen der Petition überreicht werden. Auch werden die letzten fünf Unterschriften in an­o­ny­mi­sie­rter Form (Vorname erster Buchstabe des Nachnamens) auf der Petitionsseite angezeigt.

WeAct und juristische Personen (Organisationen), die Petitionen auf WeAct einstellen betreiben diese entsprechend Art. 26 EU-DSGVO in „Joint Controllership“. Diese Organisationen und WeAct haben die Zusammenarbeit gem. Art. 26 EU-DSGVO vertraglich vereinbart und dabei insbesondere die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten der beiden Vertragspartner*innen geregelt. Für die Eingabe der die Petition definierenden Angaben ist die jeweilige Organisation verantwortlich. WeAct ist hingegen grundsätzlich für die Verarbeitung sämtlicher Daten auf der Plattform und deren technische Umsetzung verantwortlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten der Unterzeichner*innen ist eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO, die bei Unterzeichnung der Petition direkt auf der WeAct-Plattform erteilt wird.

Bei der Erstellung und Veröffentlichung einer Petition arbeiten WeAct und die betreffende Organisation somit im beschriebenen Umfang zusammen. Die oben beschriebene gemeinsame Verantwortlichkeit betrifft daher auch die Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Petitionsteilnehmer*innen. WeAct und die jeweilige Organisation sind daher innerhalb dieser Zusammenarbeit gemeinsam für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich (Art. 26 DS-GVO).

Die betreffende Organisation erhält Zugriff auf den Vornamen, den ersten Buchstaben des Nachnamens und die Postleitzahl der Petitionsteilnehmer*innen. Auch ist sie in der Lage Nachrichten diese zu schicken.

Im Rahmen besonderer Vereinbarungen mit ausgewählten Partnerorganisationen, auf die Sie gesondert hingewiesen werden, geben wir in Einzelfällen Ihre personenbezogenen Daten, zum Zwecke der externen Kontaktaufnahme durch die Organisationen, an diese weiter. Die Organisationen können aufgrund der so übermittelten Daten mit Ihnen in Kontakt treten, um Sie nach Ihrer Erlaubnis zur Übersendung eigener Informationsmaterialien zu bitten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist ebenfalls Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Für die beschriebene Art der Kontaktaufnahme ist die jeweilige Organisation datenschutzrechtlich allein verantwortlich.

Betroffene erhalten die Auskunft grundsätzlich von WeAct, bei der auch die Datenschutzrechte geltend gemacht werden können.

Welche Nutzungsdaten speichert Campact?

Bei Nutzungsdaten handelt es sich um Informationen, die grundsätzlich anonym erhoben und für die Entwicklung der Webseiten genutzt werden. So stellen wir unter anderem die Funktionsfähigkeit der Webseite auf allen Geräten und Betriebssystemen sicher.

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert, um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus:

– der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
– dem Namen der Datei
– dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage
– der übertragenen Datenmenge
– dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
– der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
– der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist

Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

Auf unseren WordPress-Seiten kommt zudem Octavius zum Einsatz, welches uns zeigt wie oft eine Seite bzw. einzelne Artikel aufgerufen werden.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte des Rechners eines*einer Besucher*in abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den entsprechenden Rechner zu identifizieren.

Zur besseren Benutzerführung und individuellen Leistungsdarstellung setzen wir permanente Cookies ein. Ferner verwenden wir sogenannte Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und neue Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann gegebenenfalls nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Bei dem Einsatz von Cookies unterscheiden wir zwischen essentiellen Cookies, die für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich sind und Cookies für weitergehende Zwecke (Messung von Zugriffszahlen, Werbezwecke). Letztere werden nur nach Einwilligung durch die Besucher*innen der Webseite gesetzt.

Essentielle Cookies

Wir setzen Cookies, die für den Betrieb der Website zwingend erforderlich sind. Diese Cookies dienen dazu, Sie im Rahmen einer einzelnen Session wiederzuerkennen und Sie beispielsweise durch die einzelnen Schritte einer Aktion zu führen.

Cookies mit Ihrer Einwilligung

Wir setzen mit Ihrer zu Beginn der Nutzung unserer Seiten erteilten Zustimmung weitere Cookies. Wenn Sie auf Cookies verwalten klicken, können Sie individuell entscheiden, der Nutzung welcher dieser Cookies Sie zustimmen.
Dabei handelt es sich um Cookies zur Erfassung Ihres Nutzungsverhaltens sowie um Cookies, die Personalisierung und Werbezwecken verwendet werden. Der Einsatz von Cookies zur Erfassung von User*innenverhalten (Tracking) ermöglicht es uns Sie bei unterschiedlichen Besuchen unseres Webangebotes wiederzuerkennen und das Nutzer*innenverhalten auf unserer Website zusammenhängend zu analysieren.

Kategorien

Analytics und Personalisierung
Wir speichern Daten über Besucher und ihre Erfahrungen auf unserer Website. Wir verwenden diese Daten, um Fehler zu beseitigen,das Erlebnis für alle Besucher zu verbessern und um Inhalte für Sie zu personalisieren.

A/B-Tests und Personalisierung
Wir legen ein Cookie in Ihrem Browser ab, um die Konsistenz unserer A/B-Tests zu gewährleisten. A/B-Tests sind kleine Änderungen, die verschiedenen Gruppen von Besuchern angezeigt werden. Wir verwenden die Daten, um ein besseres Erlebnis für alle Besucher zu schaffen. Wir werden dieses Cookie auch verwenden, um Inhalte für Sie zu personalisieren.

Remarketing und Conversion Tracking
Wir speichern Daten darüber, wann Sie bestimmte Aktionen auf unserer Website durchführen, um besser zu verstehen, wie Sie die Website nutzten und dorthin gelangen. Wir verwenden diese Daten, um Ihr Erlebnis mit unserer Website zu verbessern und um Ihnen unsere Anzeigen (nur unsere) auf anderen Websites zu zeigen, die für Ihre Interessen relevant sind.

Konkret werden folgende Tracking-Cookies eingesetzt:

– CTA Cookie
– Piwik Cookie
– Facebook Pixel
– Google Ads & Remarketing

CTA Cookie

Linktracking

Wir verwenden in unseren Links sog. UTM Parameter, diese dienen dazu das Nutzungsverhalten auszuwerten und den Erfolg bzw. die Reichweiter unserer Kampagnen und Aktionen zu messen.

Die Parameter im Einzelnen

– medium
  Dieser Eintrag zeigt wo der Link verwendet wurde, z.B. Newsletter, Socialmedia, Website etc.
– source
  Über source wird die Quelle des Links dokumentiert, auch hier kann es sich zum Beispiel um den
  Newsletter, die Website oder bestimmte Socilamediakanäle handeln.
– campaign
  Mit diesem Parameter wird dargestellt in welchem Rahmen der Link verwendet wurde, z.B. welcher
  Newsletter, welche Unterschriftensammlung oder welche Kampagne
– term
  Mit diesem Eintrag kann der Link weiter spezifiziert werden
– content
  Mittels dieses Schlüsselwortes können einzelne Elemente eindeutig identifiziert werden, z.B.     
  Buttons, Bilder, Videos und dergleichen

Diese Datenspeicherung und – nutzung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO sowie auf Basis von Art. 9 DSGVO Abs. 2 lit. d im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeiten als eingetragene politische Vereinigung, wenn Sie unseren Newsletter abonniert haben. Diese Interaktion mit unserer Website kann Ihnen in diesem Fall zugeordnet werden.

Die Datenspeicherung und -nutzung erfolgt ohne Newsletter-Abonnement anonym aufgrund unseres berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit f. die Nutzung unserer Links auszuwerten.

Im Falle eines bestehenden Newsletter-Abonnements erfolgt die Löschung der Daten bei Beendigung des Abonnements. Die Löschung erfolgt als Anonymisierung der Daten. Anschließend werden die anonymen Daten ohne jeglichen Personenbezug zu statistischen Zwecken weiter vorgehalten.

Tracking durch PIWIK Pro

Wir setzen die Software PIWIK Pro der Firma Piwik PRO GmbH (Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin) ein, um Bewegungen auf unseren Website und das Besucher*innenverhalten zu erfassen und zu analysieren. PIWIK Pro kann dafür Gerätekennung, IP-Adresse, Fingerprinting, Tags Cookies und ähnliche Technologien zum Einsatz bringen.

Dies kann beispielsweise folgende Daten umfassen:

– IP-Adresse (anonymisiert)
– User ID
– Datum und Uhrzeit der Abfragen
– Titel/URL der besuchten Websites
– Titel/URL der zuvor besuchten Websites
– Heruntergeladene Dateien
– Genutze externe Links
– Geodaten der Nutzer*innen
– Beginn der Messungen, erster Besuch der Seite
– Vorangegangene Besuche der Seite
– Anzahl der Aufrufe
– User-Agent
– Sprache
– Betriebssystem
– Bildschirmauflösung
– Zeitzone

Wir verwenden PIWIK in zwei Stufen. Wenn Sie alle nicht essentiellen Cookies abgelehnt haben setzen wir lediglich ein sogenanntes passives Fingerprinting ein, um mit den so erstellten Statistiken unser Angebot stetig zu verbessern, den bestmöglichen Erfolg unserer Kampagnen zu ermöglichen und Ihnen ein möglichst Interessantes Angebot bieten zu können. Diese Daten können Ihnen nicht zugeordnet werden.

In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit f. die Website für alle User*innen möglichst interessantes Angebot bieten zu können.

Wenn Sie der Speicherung von nicht essentiellen Cookies zugestimmt haben setzen wir Drittanbieter-Cookies ein, die über Piwik gesteuert werden und weitere von Piwik zur Verfügung gestellte Methoden. Sie können hier Ihre Cookies verwalten und jederzeit beenden.

Wir verarbeiten Ihre Daten in diesem Fall auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 DSGVO Abs. 2 lit. d im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeiten als eingetragene politische Vereinigung.

Wir speichern diese Daten für die Lebensdauer des entsprechenden Cookies. Die Löschung erfolgt als Anonymisierung der Daten. Anschließend werden die anonymen Daten ohne jeglichen Personenbezug zu statistischen Zwecken weiter vorgehalten.

Die erfassten Daten werden auf Servern von PIWIK Pro in Europa gespeichert und von uns entsprechend unserer Datenschutzerklärung zu Analysezwecken und für Zwecke der Personalisierung verwendet. Weitere Informatione n zum Datenschutz von PIWIK finden sie hier.

Facebook Pixel

Wir nutzen auf unserer Website das sog. Facebook Pixel der Meta Platforms Inc. (Facebook), wenn Sie dem Remarketing und Conversion Tracking zugestimmt haben. Der hierzu eingebundene Code ermöglicht es Facebook ihre Handlungen auf unserer Website nachzuvollziehen, wenn Sie über eine Werbeanzeige bei Facebook auf unsere Seite gelangt sind. Ihre Aktivitäten werden dabei in verschiedenen Cookies gespeichert.

Facebook wird durch diese Einbindung ermöglicht ihre personenbezogenen Daten mit denen Ihres Facebook-Kontos abzugleichen. Die Daten werden im Anschluss von Facebook wieder gelöscht und sind für uns nicht einsehbar. Die Erhebung dient allein dazu den Erfolg unserer Werbeanzeigen zu messen. Die entsprechende Auswertung erfolgt dabei anonym.

Wir nutzen “Facebook-Pixel” um unsere Anzeigen möglichst Interessierten anzuzeigen. Mit dieser Technologie ist es uns möglich unsere Kampagnenarbeit besser auf Ihre Interessen zuzuschneiden. Sofern Sie ein Facebook-Konto besitzen und personalisierter Werbung zugestimmt haben bekommen sie entsprechend passende Kampagnen vorgeschlagen.

Wenn Sie bei Facebook angemeldet sind können Sie Ihre Einstellungen bzgl. personalisierter Werbung anpassen. Hier erklärt Facebook wie das geht.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch darauf hinweisen, dass Facebook, wenn Sie unsere Seite besuchen und bei Facebook angemeldet sind, diesen Besuch ihrem Facebook-Konto zuordnen kann. Auch verwendet Facebook die erhobenen Daten für eigene Analysen und Werbemaßnahmen.

Sofern Sie sich mit eigenen Benutzerdaten bei Facebook anmelden, können die jeweiligen Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpft werden. Wenn Facebook also z.B. je ein eigenes Merkmal für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder das von Ihnen verwendete Smartphone bzw. Tablet erstellt hat, können diese einzelnen Merkmale einander zugeordnet werden, sobald Sie mit Ihren Anmeldedaten Facebook nutzen – sofern sie dies nicht explizit untersagt haben. Auf diese Weise kann Facebook Ihnen unsere Anzeigen auch über verschiedene Endgeräte hinweg anzeigen.

Beim Einsatz von “Facebook Pixel” kann nicht ausgeschlossen werden, dass Übermittlungen in Drittstaaten ohne einen gültigen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission stattfinden. Als geeignete Garantien sind die sog. Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO Teil der Facebook (Meta Inc.) Nutzungsbedingungen. Hier finden Sie die Datenverarbeitungsbedingungen welche den Standardvertragsklauseln entsprechen und die Facebook Privacy Policy.

Diese Datenspeicherung und – nutzung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen wollen, klicken Sie bitte hier und treffen die entsprechende Einstellung über unser Banner

Google Ads Conversions & Remarketing

Wir nutzen das Angebot von Google Ads Conversion & Remarketing der Google Inc. (Google), um mit Hilfe von Google Ads auf externen Webseiten auf unsere Kampagnen und Aktionen aufmerksam zu machen. Wir können damit den Erfolg der einzelnen Anzeigen ermitteln und Ihnen Kampagnen anzuzeigen, die für Sie von Interesse sind.

Um die notwendigen Informationen zu erhalten und die passenden Anzeigen auszuspielen nutzen wir die entsprechenden Google Cookies, wenn Sie dem Remarketing und Conversion Tracking auf unserer Website zugestimmt haben. Diese Cookies geben Google die Möglichkeit Daten zur Erfolgsmessung zu erfassen, beispielsweise die Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer*innen.

Die zu diesem Zweck verwendeten Cookies sind gewöhnlich von kurzer Lebensdauer und sind nicht dazu gedacht sie persönlich zu identifizieren. Allerdings ermöglichen sie Google, Ihr Endgerät wiederzuerkennen. Die einzelnen erhobenen Merkmale können von Google genutzt werden, um Ihr Endgerät auf anderen Internetseiten wiederzuerkennen und Ihnen Inhalte anzeigen, die sich nach den bei uns besuchten Seiten richten.

Die notwendigen Daten werden durch Google in direkter Kommunikation mit Ihren Browser bzw. Endgerät erhoben. Wir haben keinen Einfluss auf die Art, den Umfang oder die weitere Verwendung der Daten. Der hierzu eingebundene Code ermöglicht es Google Ihre Interaktion mit unserer Website zu erfassen, welche unserer Internetseiten sie aufgerufen haben und welche unserer Anzeigen Sie auf anderen Internetseiten. Wenn Sie mit Ihren Benutzerdaten bei Google angemeldet sind können diese Daten ihrem Account zugeordnet werden. Auch wenn Sie nicht bei einem Google-Konto angemeldet sind, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Sofern Sie sich mit eigenen Benutzerdaten bei Google anmelden, können die jeweiligen Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpft werden. Wenn Google also z.B. je ein eigenes Merkmal für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder das von Ihnen verwendete Smartphone bzw. Tablet erstellt hat, können diese einzelnen Merkmale einander zugeordnet werden, sobald Sie mit Ihren Anmeldedaten einen Google Dienst nutzen – sofern sie dies nicht explizit untersagt haben. Auf diese Weise kann Google Ihnen unsere Anzeigen auch über verschiedene Endgeräte hinweg anzeigen.

Wir selbst erheben, verarbeiten oder erhalten in diesem Zusammenhang keine personenbezogenen Daten. Die von Google zur Verfügung gestellten Daten sind lediglich Statistiken zu den einzelnen Maßnahmen, die es uns nicht ermöglichen sie persönlich zu identifizieren.

Beim Einsatz von Google Ads & Remarketing kann nicht ausgeschlossen werden, dass Übermittlungen in Drittstaaten ohne einen gültigen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission stattfinden. Als geeignete Garantien sind die sog. Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO Teil der Google Ads Nutzungsbedingungen.

Diese Datenspeicherung und – nutzung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen wollen, klicken Sie bitte hier und treffen die entsprechende Einstellung über unser Banner

Sharing Buttons ohne permanente Datenübermittlung

Wir setzen nicht die von Facebook und anderen Anbietern angebotenen Buttons ein, die das Posten von Aktionsaufrufen in das eigene Facebook- oder Twitter-Profil einfach machen. Derartige Buttons sind problematisch, da sie automatisch Informationen über alle Besucher*innen einer Website an Facebook, Google oder Twitter weiterleiten.

Mit den von Campact selbst entwickelten Buttons wird auf den Campact-Seiten eine Verbindung zu den Diensten erst mit Klick auf den Button aufgebaut, wenn Sie sich zum Beispiel zum Posten von Inhalten in Ihr Facebook-Profil tatsächlich entschieden haben. Vorher erfolgt keine Datenübertragung.

Push-Benachrichtigungen

Sie können sich für den Empfang sog. Push-Benachrichtigungen anmelden. Hierfür nutzen wir das Angebot „CleverPush“, das von der CleverPush GmbH, Nagelsweg 22, 20097 Hamburg („CleverPush“), betrieben wird. Sie erhalten über unsere Push-Benachrichtigungen regelmäßig Informationen über die Aktionen und Appelle von Campact. Um sich für die Push-Nachrichten anzumelden, müssen Sie die Abfrage Ihres Browsers bzw. Endgerätes zum Erhalt der Benachrichtigungen bestätigen. Dieser Prozess wird von CleverPush dokumentiert und gespeichert. Hierfür wird der Anmeldezeitpunkt sowie ein Push-Token bzw. Geräte-ID gespeichert. Diese Daten dienen einerseits dazu, Ihnen die Push-Benachrichtigungen zusenden zu können und andererseits als Nachweis Ihrer Anmeldung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung und damit Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

CleverPush wertet unsere Push-Benachrichtigungen zudem statistisch aus. CleverPush kann so erkennen, ob und wann unsere Push-Benachrichtigungen angezeigt und angeklickt wurden. Dies ermöglicht uns festzustellen, welche Push-Benachrichtigungen die Empfänger interessieren, um zukünftige Nachrichten auf die mutmaßlichen Interessen aller Empfänger abzustimmen und damit das Interesse für unser Angebot zu steigern. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist jeweils Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Zuordnung eines Push-Tokens bzw. Geräte-ID zu einer bestimmten Person erfolgt nur, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sein sollten, zur Abwehr von Ansprüchen gegen uns, wenn dies als Beweismittel erforderlich ist, sowie zur eventuellen Verfolgung von Gesetzesverstößen.

Ihre Einwilligung in die Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zum Erhalt unserer Push-Benachrichtigungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ferner können Sie der vorstehend beschriebenen Verwendung personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f jederzeit widersprechen. Bitte widerrufen Sie zu diesem Zwecke Ihre Einwilligung. Den Widerruf der Einwilligung können Sie in den dazu vorgesehene Einstellung zum Erhalt von Push-Benachrichtigungen in den Einstellungen Ihres Geräts bzw. Browsers vornehmen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre Daten werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement der unserer Push-Benachrichtigungen aktiv ist.

Unter folgendem Link wird der Austragungsprozess detailliert erklärt: https://cleverpush.com/faq.

Für die Beschleunigung des Abrufes von Inhalten (z.B. Bildern) sowie für die Abwehr von Angriffen verwendet CleverPush im Rahmen einer Auftragsverarbeitung auf Grundlage der Standardvertragsklauseln die Angebote von cloudflare.com, ein Angebot der Cloudflare, Inc..

CleverPush speichert keine Daten auf den Servern von Cloudflare, die personenbezogene Daten beinhalten, sondern nur allgemeine Inhalte wie Texte oder Bilder. Bei einem Abruf dieser Inhalte baut das von Ihnen verwendete Endgerät eine Verbindung zu Cloudflare auf und es kommt hierdurch zur Verarbeitung der IP-Adresse des von Ihnen verwendeten Endgerätes.

Weitere Inhalte der Datenschutzerklärung

Hier finden Sie zur besseren Übersichtlichkeit eine Zusammenstellung aller bisher nicht erwähnten datenschutzrelevanten Vorgänge. Jeder dieser Erklärungen wird im jeweiligen Zusammenhang gesondert erwähnt.

Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Internetseite die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren. Campact versendet Newsletter und andere Nachrichten nur an Empfänger*innen, die diese selbst auf den Campact.de-Seiten oder anderen Wegen bestellt haben. Um das sicherzustellen, überprüfen wir jede bei Campact für den Newsletter gespeicherte E-Mail-Adresse oder Telefonnummer durch ein sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren.

Dazu senden wir Ihnen eine Bestätigungsnachricht. Erst, wenn Sie den darin enthaltenen Bestätigungslink aktiviert oder sich auf anderem Wege verifiziert haben, nutzen wir die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zur weiteren Kommunikation mit Ihnen. So stellen wir wirkungsvoll sicher, dass wir nicht ungefragt Nachrichten an Menschen verschicken (Spam). Sollten Sie die jeweilige Kontaktadresse nicht verifizieren, werden Ihre Daten nach dem Versand von Erinnerungsmails gelöscht.

Anders als viele andere Organisationen sendet Campact keine Werbemails an uns unbekannte Adressen (sogenannte Kaltmailings).

Die entsprechende Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir erfassen in unseren E-Mail-Newslettern Daten Ihrer Interaktionen mit diesen zur bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unserer Newsletter sowie der zugehörigen Aktionen. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Art. 9 DSGVO Abs. 2 lit. d im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeiten als eingetragene politische Vereinigung.

Wenn Sie den Campact-Newsletter per E-Mail erhalten, können Sie diesen jederzeit unter https://www.campact.de/nl/abbestellen oder über den Link zur Abbestellung des Newsletters, den Sie in jeder Newsletter-E-Mail finden, abbestellen. Wenn Sie den Newsletter per SMS oder Messengerdienst erhalten, können Sie den Newsletter abbestellen, indem Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular senden. Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, solange Sie den jeweiligen Newsletter beziehen und nach Ihrem Widerruf gelöscht.

Kontaktformular

Sie haben die Möglichkeit, mit uns über ein Webformular in Kontakt zu treten. Zur Nutzung unseres Kontaktformulars benötigen wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben können Sie mitteilen, müssen dies jedoch nicht.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und nach einem Zeitraum von 36 Monaten gelöscht. Wir betreiben auch diesen Dienst auf eigenen Servern.

Bewerbungen um Arbeitsstellen bei Campact

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Grundlage von §82 DSGVO und § 26 BDSG-neu. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung bekanntgeben, ausschließlich für den Zweck der Bewerber*innenauswahl. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt nicht. Sie selbst legen den Umfang der Daten fest, die Sie im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung an uns übermitteln möchten.

Online-Bewerbungen werden elektronisch an unsere Personalabteitung übertragen und dort schnellstmöglich bearbeitet. Wir nutzen für das Management unseres Bewerbungsprozesses Recruitee und arbeiten mit Talents4Good zusammen. Im Regelfall werden Bewerbungen an die zuständigen Mitarbeiter*innen weitergeleitet. Darüber hinaus findet eine Weitergabe Ihrer Daten nicht statt. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Bei einer erfolglosen Bewerbung werden Ihre Unterlagen nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht.

Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung auch bei anderen oder zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigen möchten, bitten wir Sie um die entsprechende Zustimmung. Wir verarbeiten Ihre Daten dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Facebook Unternehmensseite

Wir betreiben unter der URL https://www.facebook.com/campact eine offizielle Facebook-Seite auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir erheben, speichern oder verarbeiten zu keiner Zeit personenbezogene Daten unserer Nutzer*innen auf dieser Seite. Weiterhin werden keine sonstigen Datenverarbeitungen von uns vorgenommen oder initiiert. Die von Ihnen auf unserer Facebook-Seite eingegebenen Daten wie z.B. Kommentare, Videos oder Bilder werden von uns zu keinem Zeitpunkt für andere Zwecke verwendet oder verarbeitet.

Facebook setzt sogenannte Webtracking-Methoden auf dieser Seite ein. Bitte seien Sie sich darüber bewusst: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Facebook Ihre Profildaten nutzt, etwa um Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen oder Vorlieben auszuwerten. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Facebook.

Twitter Unternehmensseite

Wir betreiben unter der URL https://twitter.com/campact eine offizielle Twitter-Seite auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir erheben, speichern oder verarbeiten zu keiner Zeit personenbezogene Daten unserer Nutzer*innen auf dieser Seite. Weiterhin werden keine sonstigen Datenverarbeitungen von uns vorgenommen oder initiiert. Die von Ihnen auf Twitter eingegebenen Tweets werden von Twitter veröffentlicht und von uns zu keinem Zeitpunkt für andere Zwecke verwendet oder verarbeitet.

Twitter setzt sogenannte Webtracking-Methoden auf dieser Seite ein. Bitte seien Sie sich darüber bewusst: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Facebook Ihre Profildaten nutzt, etwa um Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen oder Vorlieben auszuwerten. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Twitter.

Eingebettete Videos

Auf unseren Webseiten betten wir Videos ein, die nicht auf unseren Servern gespeichert sind. Damit der Aufruf unserer Webseiten mit eingebetteten Videos nicht automatisch dazu führt, dass Inhalte des Drittanbieters nachgeladen werden, zeigen wir in einem ersten Schritt nur lokal abgespeicherte Vorschaubilder der Videos an. Hierdurch erhält der Drittanbieter keine Informationen.

Erst nach einem Klick auf das Vorschaubild, werden Inhalte des Drittanbieters nachgeladen. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Außerdem ist der Drittanbieter dann in der Lage Trackingtechnologien zu implementieren. Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter keinen Einfluss. Mit dem Klick auf das Vorschaubild geben Sie uns die Einwilligung, Inhalte des Drittanbieters nachzuladen.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung über einen Klick auf das Vorschaubild abgegeben haben. Bitte beachten Sie, dass die Einbettung vieler Videos dazu führt, dass Ihre Daten außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. In einigen Ländern besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können.

Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein unsicheres Drittland auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Podigee Podcast-Hosting

Wir nutzen den Podcast-Hosting-Dienst Podigee des Anbieters Podigee GmbH, Ritterstraße 2A, 10969 Berlin, Deutschland. Die Podcasts werden dabei von Podigee geladen oder über Podigee übertragen.

Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer sicheren und effizienten Bereitstellung, Analyse sowie Optimierung unseres Podcastangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Podigee verarbeitet IP-Adressen und Geräteinformationen, um Podcast-Downloads/Wiedergaben zu ermöglichen und statistische Daten, wie z.B. Abrufzahlen zu ermitteln. Diese Daten werden vor der Speicherung in der Datenbank von Podigee anonymisiert oder pseudonymisiert, sofern Sie für die Bereitstellung der Podcasts nicht erforderlich sind.

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden sich in der Datenschutzerklärung von Podigee: https://www.podigee.com/de/about/privacy/.

Online-Umfragen

Zur Durchführung von Online-Umfragen nutzen wir die Technik der Lamano GmbH & Co. KG, Prenzlauer Allee 36G, 10405 Berlin, im Weiteren Lamapoll genannt. LamaPoll ist ein Webdienst zum Erstellen und Durchführen von Umfragen. LamaPoll stellt technische Infrastrukturen und Softwarelösungen bereit, die es seinen Kunden ermöglichen, sichere Online-Umfragen zu erstellen, durchzuführen und auszuwerten.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, durch Ihre Teilname an der Umfrage.

Falls Sie weitere Informationen zum Einsatz von Online-Umfragen via Lamapoll bei Campact wünschen, finden Sie hier eine genauere Erläuterung.

Weitere Online-Umfragen

Darüber hinaus arbeiten wir mit den Services BLINC und Kantar. Beide dienen dazu anonyme Umfragen zu verschiedenen Themen durchzuführen und auszuwerten. Hierbei werden lediglich die zur Kommunikation notwendigen Daten erfasst, aber nicht gespeichert.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, durch Ihre Teilname an der Umfrage.

Datenübermittlung

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Hier finden sie eine Liste der von uns eingesetzten Dienstleister.

Datenübermittlung in Drittländer

Eine Datenübermittlung in Drittländer erfolgt in der Regel nicht. Ausnahmen bilden hier die Auslieferung der Push-Benachrichtigungen via Cleverpush und die Möglichkeit zur Unterschrift via Facebook und Google (Details finden Sie im entsprechenden Abschnitt dieser Datenschutzerklärung).

Rechte der Nutzer*innen

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Nutzer*in bestimmte Rechte, über die wir Sie an dieser Stelle gerne aufklären möchten. Wenn Sie eines dieser Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich gerne per E-Mail an “datenschutz@campact.de”.

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Daten verarbeitet werden, die Sie personenbezogen betreffen; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und gegebenenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, zum Beispiel, wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, für die Dauer einer etwaigen Prüfung die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, zum Beispiel, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten beziehungsweise die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 DSGVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO beruht, haben Sie das Recht Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen berührt wird. Bitte wenden Sie sich hierzu entweder an unsere in der Datenschutzerklärung angegebene Kontaktadresse oder verwenden Sie eine der im Rahmen der konkreten Verarbeitung genannten Methoden.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Fragen zum Datenschutz

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz bei Campact haben, beantworten wir diese natürlich gerne. Sie können unsere Ansprechpersonen per E-Mail unter datenschutz@campact.de kontaktieren.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Uwe Schläger
datenschutz nord GmbH
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de
Telefon: 0421 69 66 32 0

Haben Sie vielen Dank für Ihr Interesse an diesem wichtigen Thema!

Ihr Campact-Team