Weitere Kampagnen und News

Keine halben Sachen: Protest gegen unzureichende Corona-Nothilfen

Campact-Aktive protestieren vor dem Bundestag gegen die Corona-Nothilfen für die Ärmsten. Auf einem großen Banner ist zu lesen: Keine halben Sachen: Corona-Hilfen für die Ärmsten

Berlin, 26. Februar 2021. Einmalig 150 Euro Corona-Hilfe für die Ärmsten reicht nicht: Das zeigten Campact-Aktive bei einer Protestaktion vorm Bundestag. Zusammen mit über 40 Verbänden und Organisationen fordern wir echte Unterstützung in der Pandemie – denn schnelles Internet fürs Homeschooling, Hygieneartikel und Lernmaterialien lassen sich von dieser mageren Hilfe nicht bezahlen.

 

Erfolge: So bewegt Campact Politik

Ein Mensch im Schweinekostüm demonstriert gegen den Kastenstand bei Sauen und hält ein Schild mit der Aufschrift "Lasst mich frei!" hoch.

Der Kastenstand für Sauen wird fast überall verboten, die Abwrackprämie und ein Anti-Windkraft-Gesetz konnten wir verhindern – diese Erfolge hat unsere Bürgerbewegung 2020 erreicht. Das zeigt: Wenn über 2,3 Millionen Menschen fest zusammenstehen, können sie viel verändern.

Campact für Fortschritt - Menschen demonstrieren mit Campact-Schildern

Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 2 Millionen Menschen für progressive Politik streiten.

Animation - People

Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen.

Check Logo

Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen.

Animation Pin

So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit verwirklichen können.

Aktuelles im Blog

„Stellen Sie sicher, dass Campact weiterhin schnell und unabhängig handeln kann!“

Campact-Vorstand Christoph Bautz auf einer Bühne bei einer Anti-Kohle-Demo.

Christoph Bautz, Campact-Vorstand