Campact verbindet 1.907.113 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!
Samstag, 17. September 2016 - 7 Demos gegen CETA und TTIP in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig und Stuttgart!

 

Sehen Sie hier unser Demo-Video:

Bestellen Sie Flyer und Plakate!

Der Webshop ist mittlerweile geschlossen. Auf der verlinkten Seite finden Sie die Adressen der regionalen Abholstellen und Material zum selbst ausdrucken.

CETA-Aktion am 6. Juni in Berlin

Machen Sie die Demos bekannt!

Je mehr Menschen zeigen, dass sie CETA und TTIP nicht wollen, desto größer wird die Presse berichten. Laden Sie daher Freunde und Bekannte ein, sich am bundesweiten Protesttag zu beteiligen. 

Spenden Sie für die Demos!

Demonstrationen zeitgleich in sieben Städten – das ist ein unglaublicher Aufwand. Aber in den Nachrichten sorgen wir so für die extrem wichtigen Bilder gegen CETA und TTIP. Hunderttausende Flyer und Plakate drucken, sieben Großbühnen und Lautsprecheranlagen mieten, Busse chartern: Diese großen, bunten Aktionen kosten viel Geld. Stärken Sie den Protest mit einer Spende!

CETA & TTIP - ... 

… treffen auf breite Kritik
Umweltbewegung, Gewerkschaften, Verbraucherschützer, Bauern, Kulturschaffende, die  Ärzteschaft, der Richterbund und viele andere lehnen die Handelsabkommen ab.

… beschädigen unsere Demokratie
Mit CETA und TTIP erhalten Konzerne eine Paralleljustiz. Damit können sie demokratische Entscheidungen angreifen – von Bund, Länder und Kommunen. Und sie können Schadensersatz in Milliardenhöhe erstreiten, auf Kosten der Steuerzahler.

… gefährden soziale Dienstleistungen
Die Möglichkeiten für Landesregierungen und Kommunen, öffentliche Dienste für alle Bürger zu sozialen Preisen anzubieten, wird weiter eingeschränkt. CETA und TTIP bieten der privaten Konkurrenz viele neue Angriffsmöglichkeiten.

… gefährden Umwelt- und Verbraucherschutz
Gentechnik im Essen, Fracking-Gas, neue Chemikalien in Kosmetika, weniger Datenschutz – die Abkommen könnten wichtige Standards für uns Verbraucher untergraben.