Informationen und Material

Für die Aktion „Tatort Klimazerstörung“ bei Büros von CDU & CSU

2019 will die Bundesregierung ein Klimaschutzgesetz verabschieden. Doch der Prozess stockt. Trotz wachsender Proteste für schnellen Klimaschutz blockiert die Union den Entwurf für ein Klimaschutzgesetz, wiegelt Diskussionen um einen CO2-Preis ab und wettert gegen alles, was für Klimaschutz im Verkehrssektor sorgen könnte. Dagegen protestieren Bürgerinnnen und Bürger im ganzen Land vor den Büros von CDU und CSU. Mit Absperrband, Plakaten und den Umrissen einer Erdkugel auf dem Pflaster machen sie das Parteibüro zum „Tatort Klimazerstörung“. Sie zeigen: Bleibt die Union bei ihrer Blockade, steuert sie uns sehenden Auges in die Klimakatastrophe!

Alle Infos zur Aktion

Alles, was Sie für die Aktion benötigen, finden Sie in diesen beiden Dokumenten: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Aktion sowie Hintergrundinformationen zum Thema.

Darüber hinaus haben wir zu einigen Themen ausführlichere Informationen zusammengestellt, die Sie nach Bedarf nutzen können. Und wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, stehen Ihnen unsere ehrenamtlichen Aktionslots*innen gerne zur Seite – Sie erreichen sie unter aktionshilfe@campact.de

Ganz frisch:
Kohleausstieg, Verkehrspolitik oder Erneuerbare Energien – eine Bestandsaufnahme der Unionspolitik zum Klimaschutz finden Sie im neuen Greenpeace-Flyer. Dieser liefert weitere Hintergrundinformationen für Ihre Aktion: Klimablockade der CDU

Eine aktuelle Analyse der Sitzung des Klimakabinetts am 29. Mai, bei der es erstmals um konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz ging, finden Sie hier.

 

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema Klimaschutzgesetz und Kohleausstieg:

Factsheet (Langversion): Die häufigsten Fragen und Antworten zum Klimaschutzgesetz – ausführlich und mit vielen Quellen (Stand Dezember 2018)

Factsheet (Kurzversion): Die häufigsten Fragen und Antworten zum Klimaschutzgesetz – kurz und knapp auf drei Seiten (Stand Dezember 2018)

Studie: Für 1,5 Grad muss Deutschland bis 2030 klimaneutral werden

Umfrage: 84 Prozent aller Deutschen fordern mehr Klimaschutz von der Bundesregierung

 

Weitere Links:

Artikel auf klimareporter.de: Das steht im Entwurf zum Klimaschutzgesetz

„Ausgestaltung des deutschen Klimaschutzgesetzes: Grundlage für eine bessere Governance-Struktur”, Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung 05/2019

Meldung des Deutschen Wetterdienstes: „Der Klimawandel ist längst in Deutschland angekommen“

Studie Climate Analytics: Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, müssen bis 2020 Kohlekapazitäten von insgesamt 20 GW stillgelegt werden (S. 9)

 

Archiv: Informationen für Besuche bei Abgeordneten

Im Dezember 2018 besuchten Campact-Aktive ihre Abgeordneten von SPD und Union im Wahlkreis, um ein starkes Klimaschutzgesetz zu fordern. Die Infos und Leitfäden für diese Aktion sind hier weiter verfügbar.

Broschüre der Aktionskonferenz: „Abgeordnete treffen, Klima schützen – so geht’s!“

Leitfaden: Hinweise für das Gespräch mit Abgeordneten

FAQ: Inhaltliche und technische Fragen und Antworten zur Aktion

Aktionskarte: Trag hier Deinen Gesprächstermin ein