Forsa-Umfrage: Bareiß droht Abwahl aus dem Bundestag

Verden/Zollernalb-Sigmaringen, 17. August 2021. Bei der Bundestagswahl wird es knapp für Thomas Bareiß, CDU-Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von Campact für den Wahlkreis 295 Zollernalb-Sigmaringen, in dem Bareiß antritt. Der CDU-Politiker und sein grüner Gegenkandidat Johannes Kretschmann liefern sich dort derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bezogen auf die Wahlwilligen, die sich bereits entschieden haben, würden jeweils 31 Prozent auf Bareiß und den Sohn des baden-württembergischen Ministerpräsidenten, Kretschmann, entfallen. Damit hat Bareiß im Vergleich zum Ergebnis der letzten Bundestagswahl (45 %) massiv an Unterstützung eingebüßt.

Dazu Damian Ludewig, Kampagnen-Leiter bei Campact: “Die Umfrageergebnisse zeigen klar, dass es für den Klimaschutz-Blockierer Bareiß bei der diesjährigen Bundestagswahl ungemütlich wird. Ob Aserbaidschan-Affäre oder das Kleinreden der Klimakrise: Das Maß für Bareiß Verfehlungen scheint für viele Wählerinnen und Wähler voll zu sein. Eine mögliche Abwahl Bareiß’ am 26. September wäre eine klare Stimme für den Klimaschutz.

Die anderen Bundestagskandidaten im Wahlkreis sind deutlich abgeschlagen: Stephan Link (FDP) kommt auf 13 Prozent, Nicolas Gregg (AfD) auf 11 Prozent, Robin Mesarosch (SPD) auf 9 Prozent und Marco Hausner (Linke) auf 5 Prozent.

Weitere Details der Forsa-Umfrage
Nicht einmal die Hälfte der CDU-Wählerinnen und Wähler aus 2017 unter den Befragten (46%) würden Bareiß aktuell ihre Stimme geben. Im Gegensatz dazu erfährt Kretschmann mit 64 Prozent in den eigenen Reihen deutlich größere Zustimmung. Am wichtigsten ist den Menschen in Zollernalb-Sigmaringen, dass Kandidatinnen und Kandidaten vertrauenswürdig sind (66%). Dem Amtsinhaber empfinden 55% der Befragten als vertrauenswürdig – sein Herausforderer Kretschmann kommt mit 63% auf einen deutlich besseren Wert.

Forsa befragte vom 26. Juli bis 4. August 1.001 Wahlberechtigte aus dem Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die Gesamtheit der Wahlberechtigten im Wahlkreis 295 ab 18 Jahren. Die Fehlertoleranz wird von Forsa mit +/- 3 Prozentpunkten angegeben.

Die vollständige Forsa-Umfrage finden Sie hier.