AKW-Debatte: „AKWs sind eine tickende Zeitbombe“

Aus dem Schlot eines AKW kommt Rauch.
Foto: Thomas Milot/Unsplash

Pressestatement von Christoph Bautz, Geschäftsführender Vorstand des Kampagnen-Netzwerks Campact, zur Debatte um eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten:

“AKWs sind eine tickende Zeitbombe, deren Zünder mit jedem Betriebsjahr lockerer sitzt. Dass deutsche Atommeiler nächsten Winter die Stromlücke füllen sollen, die französische reißen, unterstreicht, dass Atomkraft keine Lösung für eine sichere Energieversorgung ist. Mit einer Laufzeitverlängerung zum Abbrennen der Brennstäbe droht die prinzipielle Abkehr vom Atomausstieg. Dieses Sicherheitsrisiko steht in keinem Verhältnis zur Einsparung von Gas von unter einem Prozent. Jetzt ist die Anti-Atom-Bewegung gefragt, den gesellschaftlichen Konsens über den Atomausstieg zu verteidigen. Damit Grüne und SPD standhaft bleiben und längeren AKW-Laufzeiten eine klare Absage erteilen.”

TEILEN

Auch interessant

Pressemitteilung Kein Wirtschaften auf Kosten von Bienen und Schmetterlingen Pressemitteilung Eine haarscharfe Entscheidung für die Natur Pressemitteilung Nach Protesten gegen Wasserraub für Erdbeeranbau: Spanien stoppt Gesetz zu illegalen Brunnen in Doñana-Nationalpark Pressemitteilung 49-Euro-Ticket: Mit möglicher Preiserhöhung droht der Todesstoß Pressemitteilung Olaf Scholz muss jetzt das 49-Euro-Ticket retten Pressemitteilung Offener Brief an Söder: Politisch motivierte Ermittlungen gegen die Klimabewegung einstellen Pressemitteilung Schon über 200.000 Unterschriften: 49-Euro-Ticket muss bleiben – und bezahlbar für alle werden!  Pressemitteilung Soziale und klimagerechte Wärmewende retten Pressemitteilung FDP-Parteitag: “Nie gab es mehr zu tun” Pressemitteilung Ampel-Koalition muss Finger vom Klimaschutzgesetz lassen!
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen