Özdemir verabschiedet sich von der Agrarwende

Verden/Berlin, 29. Februar 2024. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir gibt bekannt, dass er das Angebot der EU-Kommission zur Aussetzung der Artenschutzzonen (GLÖZ 8) annehmen wird. Dazu sagt Christoph Bautz, Geschäftsführender Vorstand von Campact:

“Mit dem heutigen Tag entfernt sich Cem Özdemir immer mehr vom zentralen grünen Ziel der Agrarwende. Der Unterschied zwischen seiner Politik und der seiner CSU-Amtsvorgänger ist kaum mehr zu erkennen. Die wichtigen Artenschutzzonen innerhalb der europäischen Gemeinsamen Agrarpolitik sollen auch in Deutschland ersatzlos ausgesetzt werden. Agrarsubventionen nur noch denen zu zahlen, die im Sinne der Gesellschaft auch für die Artenvielfalt und das Klima wirtschaften – von diesem zentralen Ansatz einer zukunftsgerichteten Agrarpolitik verabschiedet sich Özdemir. Stattdessen scheint den Bundeslandwirtschaftsminister nur noch die Angst vor neuen Protesten der Agrarlobby zu leiten.”

TEILEN

Auch interessant

Pressemitteilung Kein Wirtschaften auf Kosten von Bienen und Schmetterlingen Pressemitteilung Eine haarscharfe Entscheidung für die Natur Pressemitteilung Nationalpark Ostsee retten Pressemitteilung Glyphosat Zusage: Sargnagel für Artenvielfalt Pressemitteilung Glyphosat: Krimi geht in nächste Runde Pressemitteilung Nach Protesten gegen Wasserraub für Erdbeeranbau: Spanien stoppt Gesetz zu illegalen Brunnen in Doñana-Nationalpark Pressemitteilung Enthaltung bei Glyphosat: Grüner Minister bricht Koalitionsvertrag Pressemitteilung Mehr als 300.000 Menschen fordern Cem Özdemir auf: Glyphosat endlich verbieten! Pressemitteilung Petition fordert von Özdemir Verbot des Qualhormons PMSG im neuen Tierschutzgesetz  Pressemitteilung Campact schaltet Kampagne für Verkaufsstopp von Dürre-Erdbeeren durch Edeka
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen