Landwirtschaft, Insektenschutz und Tierwohl

Weder artgerecht noch zukunftsfähig: Die industrielle Landwirtschaft schadet uns allen. Campact kämpft seit Jahren für mehr Tierwohl, besseren Insektenschutz und eine vielfältige, bäuerliche Landwirtschaft. Erfahren Sie hier alles über aktuelle Kampagnen und Aktionen.

Landwirtschaft, Insektenschutz und Tierwohl – Appelle und Aktionen
Ein vertrocknetes Maisfeld vor grauem Himmel - die Folgen von Monokulturen in der industriellen Landwirtschaft

Die Folgen der industriellen Landwirtschaft

Ein Traktor zieht einen Anhänger mit Strohballen über ein abgeerntetes Feld

Höfesterben: In der EU haben zwischen 2003 und 2013 ein Drittel aller Bauernhöfe aufgegeben. Die Großen werden immer größer – 3,1 Prozent aller Betriebe bewirtschaften mehr als die Hälfte des Agrarlands. Auch in Deutschland sterben die Höfe aus: Jeden Tag schließen zehn Betriebe für immer.

Eine Biene sucht Nektar auf einer violetten Blüte.

Die Artenvielfalt geht verloren: Monokulturen und der Einsatz von Pestiziden treiben das Artensterben voran. Es steht schlecht um die Biodiversität in der EU – der Status von 60 Prozent der Arten und 77 Prozent der Lebensräume wird als „ungünstig“ eingestuft.

Schweine im Schweinestall hinter einem Gitter

Tierleid in der Massentierhaltung: Deutschland produziert mehr Milch und Schweinefleisch als jedes andere EU-Land. Oft unter katastrophalen Bedingungen – es fehlt an Platz und Auslauf, die Tiere können sich nicht bewegen oder beschäftigen.

Highlights unserer Kampagnen