Kemmerich muss zurücktreten! Über 100.000 Unterschriften schon nach wenigen Stunden

Verden, 6. Februar 2020. Kurz vor Mitternacht hat die Bürgerbewegung Campact seine Unterstützerinnen und Unterstützer aufgefordert, sich für den Rücktritt von Thomas Kemmerich in Thüringen einzusetzen. Schon über 100.000 Menschen haben nach wenigen Stunden diesen Online-Appell unterzeichnet. Der FDP-Politiker war gestern mit den Stimmen der AfD zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten gewählt worden. Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg verhelfen damit Rechtsextreme in Deutschland einer Regierung ins Amt.

Weg frei für Neuwahlen

In dem Appell an Kemmerich heißt es: “Wir sind entsetzt und fassungslos: Sie haben sich mit den Stimmen von Nazis und Faschisten wie Björn Höcke zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Wir fordern Sie auf: Besinnen Sie sich auf diesen demokratischen Konsens – treten Sie sofort vom Amt des Ministerpräsidenten zurück und machen Sie den Weg für Neuwahlen frei.”

Geschlossen gegen Nazis und Faschisten

Ob Thomas Kemmerich der Rücktrittsforderung in den nächsten Tagen nachkommen wird, ist ungewiss. “Wenn nicht, dann müssen die Bundesverbände von CDU und FDP die thüringischen Landesverbände ausschließen. Sonst sind all ihre Unvereinbarkeitsbeschlüsse bloße Lippenbekenntnisse. Wir müssen die Reihen gegen Nazis und Faschisten geschlossen halten”, sagt Felix Kolb, geschäftsführender Vorstand von Campact.

 

Hier zum Eil-Appell an Kemmerich: https://aktion.campact.de/kemmerich

Pressestelle

Svenja Koch, Pressesprecherin

Die Pressestelle bietet Journalist*innen Informationen zu Kampagnen und Themen von Campact und WeAct (auch Bildmaterial) und vermittelt Gesprächspartner*innen.