Campact verbindet 1.739.381 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Vorratsdaten: Nein
zur Rundum-Überwachung!

Der Europäische Gerichtshof hat die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung gekippt. Justizminister Maas und Innenminister de Maizière haben trotzdem einen Gesetzentwurf für die Vorratsdatenspeicherung vorgelegt. Wenn wir jetzt dagegen halten, können wir die Rundum-Überwachung verhindern. Unterzeichnen Sie den Appell!

115.554
Juni 20 2015

Datenschutz-Protest vor dem Willy-Brandt-Haus

Es war ein beklemmendes Bild, das sich den SPD-Delegierten beim kleinen Parteitag heute bot: Drei Gläserne Bürger stellten ihr Leben zur Schau. Anruf bei den Anonymen Alkoholikern, Beziehungsstreit und politische Arbeit: Alles war säuberlich protokolliert worden. Ein Blick auf diese Datensammlung macht klar: Mit der Vorratsdatenspeicherung steht ein brandgefährliches Vorhaben auf der Tagesordnung.

Juni 15 2015

"Tagesschau" zeigt Übergabe der Unterschriften gegen die Vorratsdatenspeicherung 

Justizminister Heiko Maas hat ein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung vorgelegt. Damit kann auf Vorrat gespeichert werden, wer wen wann angerufen hat und mit welcher IP-Adresse wir ins Netz gehen. Was er nicht ahnte: Die mehr als 110.000 Unterschriften unter dem Campact-Appell gegen das Gesetz bekam Maas auf der Regierungsbank überreicht. Um 20 Uhr berichtete dann die Tagesschau darüber.

Zum Abspielen des Berichts hier klicken:

Okt. 01 2014
Neuer EU-Innenkommissar: Droht mit ihm die Rückkehr der
Vorratsdatenspeicherung?

Neuer EU-Innenkommissar: Droht mit ihm die Rückkehr der Vorratsdatenspeicherung?

Bürgerrechtler haben ein besonderes Auge auf die Wahl des neuen EU-Innenkommissars. Wir waren in Brüssel und übergaben mehr als 100.000 Unterschriften unter den gemeinsamen Appell gegen Vorratsdatenspeicherung an Mitglieder des Ausschusses für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres - Und ein besonderes Geschenk für den neuen EU-Innenkommissar.

Apr. 10 2014

Fakten und Argumente

Eine Gefahr für Freiheit und Demokratie, kein Nutzen für die Verbrechensbekämpfung: Die Vorratsdatenspeicherung wird von Verfassungsrechtler/innen und IT-Expert/innen, Datenschützer/innen und Berufsverbänden kritisiert. Hier bekommen Sie weitere Informationen:

Aug. 16 2012
Eine Umfrage wird ausgefüllt.

Umfrage: Breite Bevölkerungsmehrheit gegen Vorratsdatenspeicherung

Weiterhin spricht sich eine klare Mehrheit der Bevölkerung gegen die Vorratsdatenspeicherung aus. Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Rahmen des "mingle-Trends".

Juli 24 2012
Schild mit Aufschrift

SPD-Nachwuchs rebelliert gegen Vorratsdaten

Zwei SPD-Nachwuchspolitiker/innen wollen die Partei dazu zwingen, ihr Ja zur Vorratsdatenspeicherung aufzugeben. Im Juli 2012 starteten sie ein entsprechendes Mitgliederbegehren.

Juni 22 2011

Aktion in Berlin

Kurzfristig haben wir einen Termin bei Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger bekommen und konnten am 22. Juni 2011 der Ministerin unseren Online-Appell gegen die Vorratsdatenspeicherung mit 57.788 Unterschriften übergeben.