Campact und die Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)

Campact erfüllt alle zehn Transparenzinformationen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und macht noch weitere öffentlich – sowohl online, als auch in seinem jährlichen Transparenzbericht. Der Verein kann jedoch derzeit nicht als Unterzeichner der Initiative auftreten, da ihm der steuerliche Status als gemeinnützige Organisation im Oktober 2019 entzogen wurde. Aktuell können sich nur gemeinnützige Organisationen der Initiative anschließen.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

  • Campact e.V., Sitz: Berlin, Verwaltung: Artilleriestr. 6, Verden/Aller, gegründet 2004

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

  • Im Oktober 2019 wurde Campact der steuerliche Status als gemeinnütziger Verein aberkannt. Campact hatte sich in seiner Satzung auf die Förderung politischer Bildung und des demokratischen Staatswesens berufen. Diese beiden recht allgemeinen Zwecke sind vom Bundesfinanzhof massiv eingeschränkt worden. Für die breite Themenpalette, die Campact bearbeitet, fehlen außerdem zum Teil eigene, spezifische Zwecke in der Abgabenordnung. Dennoch ist die Arbeit von Campact selbstlos und findet im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung statt – ist also der Idee nach gemeinnützig. Campact setzt seine gemeinnützige Arbeit deshalb als Idealverein fort. Für Spenden und Förderbeiträge dürfen aber keine Zuwendungsbestätigungen mehr ausgestellt werden.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

  • Geschäftsführender Vorstand: Christoph Bautz, Verden; Daphne Heinsen, Hamburg; Dr. Felix Kolb, Bremen
  • Haushaltsausschuss: Gisela Enders, Gisela Maiß, Gisa Rewinkel
  • Weiteres zum Verein finden Sie auf Der Verein und seine Strukturen

5. Tätigkeitsbericht

6. Personalstruktur

  • Anzahl der fest angestellten Beschäftigten (im Jahresdurchschnitt 2018): 66 (entsprechen rund 53 Vollzeitäquivalenten)
  • Umfang ehrenamtlicher Arbeit: Über 2 Millionen Menschen haben den Campact-Newsletter abonniert (Ende 2018) und unterstützen die Online-Kampagnen von Campact durch Unterzeichnung und Weiterverbreitung der Appelle. Vor Ort engagieren sich zahlreiche Campact-Unterstützer*innen: So besuchten sie beispielsweise 120 Bundestagsabgeordnete, um mit diesen über das Klima zu sprechen.

7. Angaben zur Mittelherkunft

8. Angaben zur Mittelverwendung

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

  • Campact e.V. ist Mitgesellschafter (49 Prozent der Anteile) und Kooperationspartner der 2012 gegründeten openPetition gGmbH.
  • Campact e.V. hat die HateAid gGmbH 2019 mitgegründet und ist Mitgesellschafter (66,6 Prozent der Anteile).
  • Die gemeinnützige Demokratie-Stiftung Campact wurde auf Initiative des Campact e.V. im März 2019 gegründet. Die Stiftung ist eng mit dem Campact e.V. verbunden, was sich an den Organen der Demokratie-Stiftung Campact erkennen lässt. Im Stiftungsrat tragen Gisela Enders, Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Campact e.V., und die beiden Campact-Vorstände Daphne Heinsen und Christoph Bautz Verantwortung.

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

  • Organisationen (juristische Personen), deren Zuwendung 2018 mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hat: keine
  • Organisationen (juristische Personen), deren Zuwendung 2018 mehr als 5 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hat: keine
  • Organisationen (juristische Personen), deren Zuwendungen 2018 5.000 Euro oder mehr betrug: keine
  • Natürliche Personen, deren Zuwendung 2018 mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hat: keine
  • Natürliche Personen, deren Zuwendung 2018 mehr als 5 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hat: keine
  • Natürliche Personen, deren Zuwendungssumme 2018 5.000 Euro oder mehr betrug: neun

Weitere Hinweise