Campact verbindet 2.084.922 engagierte Menschen. Werden auch Sie Teil dieses Netzwerkes!

Unser Wasser ist keine Ware!

Eine EU-Richtlinie hätte viele Kommunen unter Druck gesetzt, ihre Wasserversorgung zu privatisieren. Durch unsere Kampagne konnten wir dieses Vorhaben stoppen. Wir danken allen Unterstützer/innen!

Die Kampagne ist beendet.

246.191
Mai 30 2013
Wasser-Aktion München

Wasser: Rösler kneift vor Unterschriftenübergabe

Jetzt ist die offizielle Absage bei uns eingetroffen: Philipp Rösler mag sich noch nicht einmal ein paar Minuten Zeit für die Entgegennahme von 242.000 Unterschriften gegen die drohende Wasserprivatisierung als Folge der aktuellen EU-Politik nehmen! Damit vermittelt der Vorsitzende der FDP mitten im Wahljahr den Bürgerinnen und Bürgern sein geballtes Desinteresse.

Mai 06 2013

Aufruhr beim CSU-Konvent: Trübes Wasser, klare Ansagen

Über 1.500 Menschen hatte die CSU zu ihrem Parteikonvent nach München eingeladen, mehr als zum Parteitag. Mit dabei: Dutzende Campact-Aktive, die eine vom Parteiblatt Bayernkurier abgelehnte Wasser-Anzeige an die Besucherinnen und Besucher verteilen. Direkt neben dem Eingang hat Campact einen Messestand aufgebaut. Dort bietet der fiktive Wasserkonzern „Nestolia“ ungenießbares Brackwasser zur Verkostung an. Es schmecke etwas ungewohnt, biete aber fantastische Gewinne, beteuert eine Nestolia-Sprecherin.

Apr. 30 2013
Motiv Anzeige Seehofer muss handeln

Wasser: CSU-Blatt zensiert Campact

Die CSU-Parteizeitung Bayernkurier lehnt es ab eine Campact-Anzeige gegen die Wasserprivatisierung zu drucken. Auch unserer Bitte, uns die Begründung schriftlich zu geben, wollten die Verantwortlichen nicht nachkommen. Vielleicht ist es ihnen einfach peinlich, dass Seehofer zwar lautstark fordert “Unser Wasser muss bayerisch bleiben!”, aber ansonsten die Hände in den Schoß legt?

Feb. 21 2013
Fragezeichen und Ausrufezeichen

Fragen und Antworten zur Kampagne

Warum hat Campact einen eigenen Appell parallel zur Europäischen Bürgerinitiative? Ich habe bereits bei der Bürgerinitiative unterschrieben, kann ich jetzt noch mal unterzeichnen? Und wurde die Richtlinie nicht schon längst beschlossen? Antworten auf diese und weitere Fragen können Sie hier nachlesen!

Feb. 19 2013
Wasser ist ein Menschenrecht

1,3 Millionen gegen Wasserprivatisierung

Schon mehr als eine Million EU-Bürger/innen setzen sich über eine Europäische Bürgerinitiative gegen Privatisierung im Bereich der Wasserversorgung ein. Noch bis Ende September kann unterzeichnet werden.

Feb. 19 2013

Doku: "Water makes Money"

Der Dokumentarfilm zeigt anhand von Beispielen in Frankreich und Deutschland Probleme der Wasserprivatisierung. Der Wasserkonzern Veolia hat einen der Protagonisten des Films daraufhin verklagt, der Prozess läuft derzeit in Frankreich.